Zwei unterschiedliche Kunstrasen-Derbys

Am Sonntag trafen unsere Erste und unsere Dritte jeweils auf Mannschaften des TuS Blankenstein. Während sich die Elf von Wolfgang Westerkamp gegen Blankensteins zweite Garnitur durchsetzte, strauchelte unsere Dritte gegen die dritte Mannschaft vom TuS. Unsere Zweite hatte am Wochenende spielfrei.

Erste Mannschaft

Tolga Dilek.

Tolga Dilek erzielte den Siegtreffer für Welper.

SG Welper – TuS Blankenstein II 1:0

Das Ziel war ein Sieg und den hat es durch das 1:0 gegen den TuS Blankenstein II auch gegeben. Er hätte am Ende auch höher ausfallen können und ist in jedem Fall verdient.

Für die Zuschauer war es sicherlich kein schönes Spiel, weil auf dem nassen Kunstrasen die teschnischen Feinheiten etwas zu kurz kamen. Die Ballkontrolle fiel den Spielern deutlich schwerer. Dennoch arbeitete Welper sich nach vorne gegen einen sehr tief stehenden Gegner. Das war nicht so ganz einfach, doch dann fand Tolga Dilek die Lücke und traf zum 1:0.

“Blankenstein hat das dennoch clever gemacht und es uns bei den Angriffen schwer gemacht. Wir wurden für unsere Geduld aber belohnt”, freute sich Wolfgang Westerkamp. Im späteren Spielverlauf kam vom TuS auch kaum Zug zum Welperaner Tor. “Eine halbe Chance hat es gegeben”, so Westerkamp. Auf unserer Seite traf Hasan Varol nur noch den Pfosten, und auch Thorsten Henke verpaste es zweimal, die Führung noch auszubauen. “Am Ende ist der Sieg verdient, alles andere entspräche auch nicht dem Spielverlauf”, meinte Westerkamp.

Tor: 1:0 Tolga Dilek (28.).
Welper: Tim Hebestreit, Sevder Akkan, Fabian Blumeroth (62. Florian Hoppen), Mehmet Yildirim, Thorsten Henke, Michael Backhaus, Hasan Cenk (87. Daniel Zukowski), Mathias Lepczynski, Marvin Krischer (70. Hasan Varol), Matthias Beutel, Tolga Dilek.
Blankenstein: Thorsten Salenga, Frank Olbrich, Oliver Bonk, Manuel Erbeck (76. Leonard Krieft), Alexander Rauls, Patrick Maaßen, Pierre Schmidt (63. Damian Mainka), David Lohmar, Ferhat Cayvarli (63. Julian Corsten), Arthur Kuske.

 

Dritte Mannschaft

SG Welper III – TuS Blankenstein III 2:3

Im kleinen Platzduell der beiden dritten Mannschaften lief es für Welper nicht ganz so berauschend. Dem guten Beginn folgte ein schleppender und fehlerhafter Verlauf, der letztlich auch zur 2:3-Niederlage führte.

Die erste Viertelstunde gehörten unserer Dritten, es sah nach Fußball aus, was unsere Jungs sich zusammenspielten. Folgerichtig gelang Lars Opiola auch das erste Tor der Partie. Doch danach ging es lagsam aber sicher bergab, weil die taktischen Anweisungen von Trainer Carsten Straube nicht eingehalten wurden und zwei weitere Chancen nicht im Tor landeten.

Blankenstein kam so zum Ausgleich und schaffte es in der zweiten Halbzeit, zwei weitere Tore nachzulegen. “Wir sind durch einen dummen Abspielfehler und durch zu langsames Umschalten in Rückstand geraten”, ärgerte sich Straube. Insgesamt ließen unsere Kicker dem TuS zu viel Raum, was bestraft wurde. Thomas Smolczyk konnte so eine Minute vor Schluss nach einem Freistoß nur noch verkürzen.

Tore: 1:0 Lars Opiola (5.), 1:1 Yann Serres (25.), 1:2 Erik Males (60.), 1:3 Francesco Nieddu (84.), 2:3 Thomas Smolczyk (89.).
Welper: Robin Lenz, Thomas Smolczyk, Michael Boehnke, Christian Schoenen (49. Ali-Riza Büyükdurmus), Michel Wilhelm (55. Dimitrios Aretzis), Lars Opiola (25. Sven Lorenz), Thorsten Krause, Tobias Schmidt, Ruzhdi Mulaj, Christiano da Silva, Robert Bastian.
Blankenstein: Heiko Starck, Enrico Franck, Alex Strojny, Tobin Sommer (80. Janis Steegborn), Leonard Krieft, Mario Males, Yann Serres (60. Francesco Nieddu), Erik Males, Sascha Greven (10. Thomas Schmidt), Nick Serres, Thorsten Kroniger.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/zwei-unterschiedliche-kunstrasen-derbys/