Wolfgang Westerkamp: Welpers Mann für das Projekt Jugend

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
9. April, Heiner Wilms

Wolfgang Westerkamp wird in der Saison 2013/2014 die Fußballer der SG Welper trainieren.

Steht bald in Welper an der Seitenlinie: Wolfgang Westerkamp.

Steht bald in Welper an der Seitenlinie: Wolfgang Westerkamp.

Der Jugend soll beim Fußball-A-Kreisligisten SG Welper die Zukunft gehören. Das hatten die Verantwortlichen der Grün-Weißen zuletzt immer wieder betont. Und jetzt, so scheint es, haben die Welperaner auch den Mann gefunden, der dieses Konzept umsetzen kann. Denn zur neuen Saison wird Wolfgang Westerkamp Trainer. Der 50-Jährige hat ein Händchen für jungen Spieler, was er als Jugend-Koordinator und Jugendtrainer beim Oberligisten TSG Sprockhövel schon bewiesen hat.

Westerkamp wird zur neuen Saison die Nachfolge von Dino Carrafiello antreten. Carrafiello kann sich dann wieder ganz auf seine Vorstandsarbeit konzentrieren. „Ich bin in Welper seit 21 Jahren als Trainer aktiv. Bei den unterschiedlichsten Mannschaften. Irgendwann soll es dann auch einmal gut sein“, sagt der Geschäftsführer der Fußball-Abteilung. Und weiter: „Wir haben mit mehreren Kandidaten gesprochen und freuen uns jetzt natürlich auf die Zusammenarbeit mit Wolfgang Westerkamp.“

Westerkamp wird sich aber nicht ausschließlich der SG Welper widmen, sondern bleibt auch bei der TSG Sprockhövel aktiv. Im nächsten Jahr als Trainer der U15-Mannschaft. „Das ist überhaupt kein Problem“, sagt Westerkamp. „Die Jugend spielt immer samstags, die Senioren am Sonntag. Ich bin in der Vergangenheit schon oft zweigleisig gefahren.“

Westerkamp war zuletzt ausschließlich im Jugendbereich aktiv, jetzt wollte er aber auch wieder einmal eine Senioren-Mannschaft trainieren. Und auf seine Aufgabe bei der SG Welper freut er sich. „In Welper wird es ja auch bald einen Kunstrasen geben“, sagt er. „Davon wird der Verein profitieren, und ich bin mir sicher, dass man in Welper etwas entwickeln kann. Und daran möchte ich mich beteiligen.“

Der Heimatverein von Wolfgang Westerkamp ist der Hammerthaler SV. Da bildete er Spieler aus, die sich inzwischen auch als Trainer einen Namen gemacht haben. So zum Beispiel Patrick Rohde, der inzwischen die B-2-Jugend-Mannschaft des VfL Bochum trainiert. So auch Seung-Man Hong, der aktuell Trainer der Oberliga-Mannschaft des Wuppertaler SV Borussia ist und so schließlich auch Christian Vandam, der sich als Co-Trainer um die U14-Mannschaft von Schalke 04 kümmert.

Außer der Senioren-Mannschaft des Hammerthaler SV trainierte Wolfgang Westerkamp auch schon die zweiten Mannschaften von SV Herbede und TSG Sprockhövel. Doch sein Hauptaugenmerk galt immer der Förderung des Nachwuchses. So war der B-Lizenz-Inhaber auch am „Leistungskonzept“ der Stadt Witten beteiligt.

Dass die SG Welper zurzeit im Jugendbereich nicht sehr breit aufgestellt ist, weiß der Trainer. „Das wird sich aber ändern, wenn der Kunstrasen kommt“, sagt er. „Und außerdem ist Welpers erste Mannschaft im Schnitt sehr jung. Und diese Mannschaft weiter zu fördern, reizt mich sehr. Deshalb habe ich auch zugesagt, obwohl es auch Anfragen von anderen, auch von höherklassigen, Vereinen gegeben hat.“

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/wolfgang-westerkamp-welpers-mann-fuer-das-projekt-jugend/