Wie sieht’s in der Fußball-Jugend aus?

Auch die Jugendmannschaften stehen noch in der Winterpause. Zwar stehen vereinzelt Nachholspiele an, aber erst ab März steigen sie wieder regulär in die Spielrunden ein. Manche Jugenden haben dann die Gruppen gewechselt und spielen um den Aufstieg in eine höhere Liga mit.

A-Jugend:
Es läuft gut für die künftigen Senioren-Spieler. Sie halten den Anschluss an die Tabellenspitze, die zwar schwierig zu erreichen ist, aber nicht in unmöglicher Entfernung liegt. Auch wenn es im Mittelfeldbereich noch eng zugeht, hat die A-Jugend einige ihrer direkten Konkurrenten schon hinter sich gelassen und möchte auch in der Rückrunde kein Lehrgeld gegen sie zahlen.
Stadtmeisterschaft: Vierter Platz

B-Jugend:
Der Klassenerhalt ist das Ziel der B-Junioren. Denn aktuell stehen sie im unteren Tabellenbereich, haben aber aus eigener Kraft die Möglichkeit, sich zu verbessern. Dazu müssen aber mehr Siege her, was realistisch ist. Ein Vorteil: Nur noch ein weiter Verein steigt ab, da das Team der Spielvereinigung Gerthe bereits zurückgezogen wurde.
Stadtmeisterschaft: Sechster Platz

C1-Jugend:
Die C1 ist in der laufenden Saison schwer einzuschätzen. Sie steht im unteren Mittelfeld in der Kreisliga C und erwischt mal einen guten Tag und mal einen nicht so ganz guten. Durch die wechselhaften Leistungen, die vor allem zu Saisonbeginn nicht überzeugend waren,  haben die Jungs es aber nicht in die Aufstiegsrunde geschafft, da nur die besten vier Teams sich für diese qualifizieren. Ein Platz im Mittelfeld sollte ihnen aber dennoch sicher sein.
Stadtmeisterschaft: Vorrunde

C2-Jugend:
Der Anschluss ist für die Jugendlichen schwer, denn von unten muss sich die C2 in der Rückrunde hocharbeiten. Nach der Trainerfrage musste sich das junge Team unter Klaus Klein erst finden. Ein Abstieg ist zwar nicht möglich, aber durch gute Leistungen kann sich die C2 für die nächste Spielzeit eine gute Basis schaffen. Der Meilenstein dazu könnte bereits im letzten Spiel der Hinrunde gelegt worden sein. Die Jungs schlugen die Sportfreunde Westenfeld mit 7:2.
Stadtmeisterschaft: Vorrunde

D1-Jugend:
Als souveräner Tabellenführer mit über 100 erzielten Toren zieht die D1 in die Aufstiegsrunde zur Kreisliga B ein. Sie hat bislang kein einziges Spiel verloren, nur einmal gab es eine Punkteteilung, gegen den CSV SF Bochum-Linden II. Das motiviert die Kicker, in der Rückrunde genauso Gas zu geben, und ihren Verein in höhere Regionen zu schießen.
Stadtmeisterschaft: Zweiter Platz

D2-Jugend:
Die Findungsrunde ist beendet. Die D2 steht auf dem neunten Rang, hat aber ein Spiel weniger. Wahrscheinlich kann sie aber nicht mehr in das Geschehen um den Aufstieg miteingreifen, da die Differenz nicht so gut ist wie bei den Teams die vor ihr stehen. Die Leistung reichte nicht ganz, sodass ein Platz im Mittelfeld das Resultat ist. In der Rückrunde kann sich die Mannschaft aber weiter in der Kreisliga C festigen. Absteigen kann sie nicht.
Stadtmeisterschaft: Vierter Platz

E1-Jugend:
Die E1 steht derzeit im Mittelfeld der Kreisliga A. In einer durchwachsenden Hinrunde haben sie einige Mannschaften hinter sich gelassen und deutlich geschlagen, anderen Teams musste sie aber auch den Vortritt lassen und hatten gegen sie nicht so eine leichte Partie. Dennoch stehen die Kids im oberen Tabellendrittel und nur die Spitzenreiter TuRa Rüdinghausen und TuS Harpen scheinen allen anderen überlegen.
Stadtmeisterschaft: Dritter Platz

E2-Jugend:
Leider läuft es für die E2 nicht ganz so gut und sie steht am Ende der Tabelle. Sie hat bislang kein Spiel in der laufenden Meisterschaftsrunde gewonnen. Immerhin haben unsere jungen Fußballer aber 17 Tore erzielt und liegen mit diesem Wert nicht auf dem letzten Platz.
Stadtmeisterschaft: Fünfter Platz

F-Jugend:
In dieser Spielklasse gibt es keine Meisterschaft. Aufgrund von Fair-Play-Regeln werden die Tore nicht notiert und dementsprechend auch kein Sieger. Eine Tabelle wird nicht geführt, da das reine Spielen im Vordergrund stehen soll. Die F-Jugend spielt dennoch eine gute Saison und lernt von Spiel zu Spiel dazu. Gegen zehn andere Mannschaften kann sie sich in der Spielklasse erproben.
Stadtmeisterschaft: Erster und vierter Platz

Mini-Kicker:
Auch bei den G-Junioren gibt es aus Fairness-Gründen keine Wertung. Sie lernen die Grundzüge des Fußballs und können durch die Begegnungen mit den anderen Vereinen auch die Trainingserfolge umsetzen. Eine Einschätzung fällt in der Altersklasse von drei bis sechs Jahren ohnehin schwer und das Gefälle ist auch oft groß. Die ersten neun Partien haben unsere Jungs aber prima überstanden.
Stadtmeisterschaft: Team-Pokal

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/wie-siehts-der-fussball-jugend-aus/