Westerkamp-Elf marschiert durch den Kreispokal

Der RSV Hattingen stellte in der dritten Runde keine große Hürde dar. Der gewohnt präzise und schnelle Kombinationsfußball war dabei aber keine Selbstverständlichkeit.

RSV Hattingen – SG Welper 0:5 (0:3)

Der nächste Schritt im Kreispokal ist getan, unsere Fußballer haben die dritte Runde überstanden. Der Sieg gegen den B-Ligisten RSV Hattingen war einkalkuliert, wenngleich er kein Selbstläufer war. Das lag an den Platzverhältnissen, die nach dem Regen auf dem Ascheuntergrund an der Waldstraße herrschten. “Er war sehr schwierig zu bespielen”, erzählte Cheftrainer Wolgang Westerkamp. Seine Elf fand trotzdem gute Lösungen, um das Spiel zu dominieren.

Levent Dalgic.

Levent Dalgic traf dieses Mal auch für Welper.

“Wir sind souverän aufgetreten”, lobte Westerkamp seine eingesetzten Spieler. Die schafften es, sich zur Halbzeit bereits eine beruhigende 3:0-Führung herauszuspielen. Dabei trafen neben unserem Goalgetter Nikolai Nehlson auch Flügelflitzer Sidney Rast sowie der junge Levent Dalgic. Dies gelang doch durch Kombinationen, weil die Qualität unserer Mannschaft auch auf schlechten Plätzen immer wieder aufblitzt. So traf Kapitän Nehlson in der zweiten Halbzeit noch zweimal. Der RSV hatte ein paar Kontermöglichkeiten, wobei sich unser Rückhalt David von Hagen auszeichnete. Er entschärfte zudem noch einen Freistoß.

“In der zweiten Halbzeit haben wir nur mit halber Kraft gespielt, um uns für das Ligaspiel am Sonntag zu schonen”, so Westerkamp. Gegner im Heimspiel an der Marxstraße ist dann der BV Langendreer 07. Im Kreispokal steht der nächste Gegner ebenfalls schon fest: Im Achtelfinale trifft die SG Welper auf die Sportfreunde Westenfeld. Was heißt, dass Welper als der höherspielende Verein wieder auf einem Ascheplatz antreten muss. Dass dies nicht unbedingt eine Hürde darstelt, haben unsere Jungs ja bereits bewiesen.

Tore: 0:1 Nikolai Nehlson (8.), 0:2 Levent Dalgic (11.), 0:3 Sidney Rast (23.), 0:4, 0:5 Nikolai Nehlson (63., 74.).
Welper: David von Hagen, Levent Dalgic (46. Florian Hoppen), Maxim Osterhage, Mehmet Yildirim, Mirco Heinzer (46. Oliver Triestram), Jakob Bergheim, Evripidis Tselkos, Sidney Rast, Hasan Varol (62. Tolga Dliek), Filipp Andreew, Nikolai Nehlson.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/westerkamp-elf-marschiert-durch-den-kreispokal/