Welpers U14 verliert gegen SV Haspe 70 mit 38:62

Das Ergebnis war eindeutig: Welpers U14-Mannschaft verlor das Heimspiel 38:62 gegen SV Haspe 70. Dennoch konnte Trainer Pascal Keiderling auch Positives aus dem Spiel ziehen.Welper spielte seinen besten Basketball in der zweiten Hälfte. In den Vierteln drei und vier unterlag die Mannschaft mit je 14:16 und 8:11. Das war besonders nach dem Halbzeitstand (16:35) ein starkes Comeback. . 

Auch das Spiel von Daris Babic auf der Centerposition hinterließ Eindruck. Für die U14 bereits sehr groß und kräftig, punktete er in seinem ersten Spiel immer wieder direkt am Korb. Am Ende war er Welpers Topscorer mit 24 Punkten. Keiderlings Fazit: „Er hat seine Rolle hervorragend ausgefüllt!“ 

Auch Jasper Hartwich hat seine Aufgabe als Aufbau gut ausgeführt, so Keiderling weiter. Der Trainer der U12 und U14 betonte aber auch die starke Mannschaftsleistung und die große Unterstützung durch U12-Spieler.  „Es war das erste Spiel in dieser Zusammensetzung, dafür ist es ein ordentliches Ergebnis.“

Wo das Team noch besser werden kann ist sicherlich die Defense, da muss Welper einfach mehr zupacken und den eigenen Korb beschützen. Und auch beim Zusammenspiel ist noch Luft nach oben, um einfacher zum Korb zu kommen und zu punkten. Denn die Fastbreaks von Welper haben bewiesen: Die Mannschaft kann schnell spielen und hat dann auch Chancen, wenn sie zusammenspielt.

 

Es spielten für die SG Welper U14:

Daris Babic (24), Nicos Siebert (2), Theo Ritter (2), Jasper Hartwich (6), Max Streich (4), Cakal Baris, Nils Maas, Flori Bakia, Jarvis Hartwich, Luis Kannenberg.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welpers-u14-verliert-gegen-sv-haspe-70-mit-3862/