Welpers Joker drehen Spiel in Witten

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
24. August 2015, Hendrik Steimann

DJK Ruhrtal Witten – SG Welper 1:2

Fußball-SymbolZweites Spiel, zweiter Sieg. Bei der DJK Ruhrtal Witten gab es einen 2:1-Sieg für die SG Welper. Doch Trainer Wolfgang Westerkamp ist noch nicht vollends zufrieden.

„Uns fehlt noch der Trainingsrhythmus, und daran müssen wir arbeiten. Urlauber und Verletzte geben sich im Moment die Klinke bei uns in die Hand. Dafür haben wir es dann doch noch gut gemacht“, so Westerkamp, der beim Spiel zweimal ein glückliches Händchen bewies. Nachdem sich Nico Rother verletzte, kam Oliver Triestram rein und traf kurz darauf (45.). Ebenso verhielt es sich nach der Einwechslung von Filipp Andreew für Mathias Lepczynski, als Andreew nach einer Minute schon zum 2:1 traf (52.).

Nach einer halben Stunde war den Wittenern die Führung mit einer von zwei gefährlichen Chancen gelungen. Die SG-Abwehr unterschätze einen langen Ball, der anschließend zurückgelegt wurde und den Weg ins Tor fand.

Tore: 1:0 (8.), 1:1 Oliver Triestram (45.), 1:2 Filipp Andreew (52.).
Welper: Hebestreit, Rother (43. Triestram), Claus, Backhaus, Weutke, Hoppen (68. Diesler), Akkan, Mrosewski, Lepczynski (51. Andreew), Tselkos, Varol.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welpers-joker-drehen-spiel-in-witten/