Welperaner Triathleten auch beim Indeland Triathlon weiter auf Erfolgskurs

 

das Team der Verbandsliga

das Team der Verbandsliga

Im rheinischen Braunkohle-Revier bei Eschweiler fanden Triathlon-Rennen über diverse Strecken statt.

Bei annehmbaren äußeren Bedingungen machte vor allem das Verbandsliga-Team der Welperaner Triathleten wieder auf sich aufmerksam.

Kreutzenbeck mit starker Schwimmleistung

Kreutzenbeck mit starker Schwimmleistung

_MG_7198

Beim 3ten von 4 Wettkämpfen der NRW Verbandsliga Süd starteten sie über die Olympische Distanz. Dabei mussten 1,5km im Blausteinsee geschwommen, 48 wellige Kilometer Rad gefahren werden und zum Schluss 10,5km gelaufen werden. Am Start warenTilmann Dumke, Berthold Janzen, Lorant Jeschina und Christoph Kreutzenbeck, wobei Letzterer wieder einmal das beste Ergebnis erzielte und als 5ter der Gesamtwertung ins Ziel rannte.

Auf Platz 12 kam Lorant Jeschina ins Ziel, der mit einer guten Schwimm- und Radleistung noch als 2ter in die letzte Disziplin gewechselt war, dort aber leider einige Plätze abgeben musste. Berthold Janzen konnte nach der Auftaktdisziplin viel Boden gutmachen und kam auf Platz 39 ins Ziel und Tilmann Dumke musste seiner berufsbedingten Trainingsabstinenz Tribut zollen und kämpfte sich als 52ter ins Ziel. Insgesamt kamen die vier Welperaner auf einen sehr guten 5ten Mannschaftsplatz und sind vor dem abschließenden Wettkampf in Xanten am 06.September auf dem 7ten Gesamtplatz der NRW Verbandsliga Süd. Dabei kann bei einem Ergebnis wie im Vorjahr, als die Athleten den Wettkampf in Xanten gewinnen konnten, ein Platz unter den ersten 3 Mannschaften erreicht werden. Es wird somit ein echtes Finale.

[mappress mapid=”15″]

Bis dahin werden aber noch etliche Trainingskilometer im Wasser, auf dem Rad und Laufen abgespult werden um dann topfit an den Start zu gehen…

Hier die Einzelergebnisse:

5. Christoph Kreutzenbeck: 2:21:50h (0:18:56- 1:16:25- 0:41:23)

12. Lorant Jeschina: 2:25:45h (0:19:01- 1:13:18- 0:48:10)

39.Berthold Janzen: 2:35:45h (0:27:07- 1:17:16- 0:44:26)

52. Tilmann Dumke: 2:41:40h (0:20:37- 1:22:54- 0:52:04)

 

zoch im Ziel

zoch im Ziel

In den offenen Feldern von Indeland gab es weitere gute Welperaner Ergebnisse. So verbesserte sich Roger Zoch auf der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen – 88 km Radfahren – 20,3 km Laufen) und wurde nach 5:20:57 h (36:29 – 2:43:55 – 1:50:29) 113. der Gesamtwertung und 2. der M55.
Auf der gleichen Strecke gingen Marius Bornkessel (Schwimmer), Falko Döring (Radfahrer) und Jochen Kriegeskorte (Läufer) als Staffel an den Start.

Mit der bei weitem besten Schwimmzeit (24:15) schickte Bornkessel Döring auf die Radstrecke (2:41:03), bevor Kriegeskorte die Staffel trotz Oberschenkel-Problemen ins Ziel brachte (1:52:35). Mit insgesamt 5:02:53 h bedeutete dies Platz 7 bei den Staffeln.

Döring auf dem Weg auf die Radstrecke

Döring auf dem Weg auf die Radstrecke

Auf der Volksdistanz (0,5 km – 20 km – 5,6 km) legte sich zum Schluss Thomas Wagner ins Zeug, und erreichte in 1:13:05 h (8:59 – 32:53 – 24:17) Rang 20 gesamt (Platz 3 der M45).

Wagner beim abschliessenden Lauf

Wagner beim abschliessenden Lauf

Wagner und Kriegeskorte

Wagner und Kriegeskorte

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welperaner-triathleten-auch-beim-indeland-triathlon-weiter-auf-erfolgskurs/