Welperaner bringen sich um den Lohn

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
26. August 2013, Heiner Wilms

DJK TuS Hordel II –
SG Welper 3:2

Fußball-A-Kreisligist SG Welper hat sich gegenüber der Vorbereitung und dem Auftaktspiel gegen Höntrop gesteigert. Doch zu einem Punktgewinn reichte es auch am zweiten Spieltag nicht. Die Grün-Weißen verloren gegen die DJK TuS Hordel II mit 2:3 (1:2).

„In Sachen Aggressivität und Körpersprache ist meine Mannschaft schon ganz anders aufgetreten als in der vergangenen Woche“, sagte Trainer Wolfgang Westerkamp. „Allerdings haben wir uns noch zu viele Fehler erlaubt.“ Das trifft im Prinzip auf alle Hordeler Tore zu. Dem 0:1 in der vierten Minute ging ein Abspielfehler im eigenen Strafraum voraus. Torwart Robin Lenz wollte noch klären, kam aber zu spät und verursachte so einen Elfmeter. Beim zweiten Gegentreffer spielte Welper auf Abseits, was aber nicht gelang – 0:2 also.

Und beim dritten Gegentreffer in der 82. Minute brachten sich die Welperaner, die zu weit aufgerückt waren und sich so einen Konter fingen, dann um den einen Punkt, den sie verdient hatten.

Denn zwischenzeitlich waren die Gäste die bessere Mannschaft. Artur Grzona sorgte kurz vor der Pause per Elfmeter für das 1:2, und in der zweiten Halbzeit schloss Rui Ferreira einen schönen Spielzug über Florian Hoppen und Marcel Voß zum 2:2 ab. Welper war also eindeutig am Drücker und hätte später auch noch ausgleichen können. Doch in der Schlussphase übersah Martinho Ricardo den besser postieren Marvin Krischer.

Tore: 1:0 (FE/4.), 2:0 (23.), 2:1 Artur Grzona (FE/43.), 2:2 Rui Ferreira (67.), 3:2 (82.)
SGW: Lenz, Claus, Yildirim, Amade, Sonnenschein (40. Neuhaus), Ferreira, Grzona, Voß (68. F. Inci), Hartmann (73. Krischer), Ricardo, Hoppen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welperaner-bringen-sich-um-lohn/