Basketballer beweisen Moral

SG Welper – SV Cosmos Hagen 60:54

Die Basketballer der SG Welper haben nach vierwöchiger Osterpause ein kämpferisches Spiel gezeigt und den Tabellenvierten Cosmos Hagen in eigener Halle mit 60:54 bezwungen.

Die SG Welper zeigte in den Anfangsminuten, dass die vier Wochen Pause den Hausherren überhaupt nicht gut bekommen sind. Die ersten zehn Minuten wurden komplett in den Sand gesetzt. Defensiv war die SG immer ein Schritt zu weit vom Gegenspieler entfernt und ließ den Gästen bei den Abschlüssen zu viel Platz, sodass die Trefferquote bei den Gästen gefühlt bei hundert Prozent lag. Die Offensive der SGW war im ersten Viertel erschreckend schwach. Offene Würfe aus der Distanz fanden nicht den Weg durch die Reuse und es fehlte generell die Korbgefahr. So geriet die Mannschaft um Spielertrainer Ronnie Schmale nach dem ersten Quarter mit 10:22 ins Hintertreffen.

Holger Jung.

Holger Jung gewann mit der SG Welper nach starkem Comeback.

Im zweiten Viertel drehte sich der Spielverlauf komplett. Es waren die Bankspieler, die den nötigen Einsatz zeigten und das Spiel an sich rissen – defensiv wie offensiv. Die Verteidigung war auf einmal parat. Es wurden keine einfachen Würfe mehr zugelassen und mehrmals bekamen die Gäste aus Hagen Probleme mit der 24-Sekunden-Uhr. Welper fightete. Auch der Angriff gab sich in den zweiten zehn Minuten viel aggressiver. Zone und Korb wurden endlich attackiert und Welper arbeitete sich Punkt für Punkt heran. Kurz vor der Halbzeit verkürzten die Grün-Weißen den Abstand auf vier Punkte (26:30). Die SG war wieder im Spiel.

Direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit übernahm Welper wieder die Initiative und ging folgerichtig in der 21. Spielminute erstmals in dieser Partie in Führung. Anschließend entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe. Die Führung wechselte mehrmals, aber mit einem 6:0-Lauf der Gäste in den letzten zwei Spielminuten des dritten Viertels behielt Cosmos die Überhand und ging mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung (40:45) in das Abschlussviertel.

Im letzten Viertel zeigte dann die SG Welper den Willen und die Moral, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Allen voran die beiden starken Backup-Center Amir Kciku und Tim Stricker stemmten sich mit vollem Engagement gegen eine Niederlage. Ein 8:3-Lauf der beiden Center, die immer wieder auch schön von den Mitspielern in Szene gesetzt wurden, brachte in der 34. Spielminute den Ausgleich. Die Gäste reagierten mit einer Auszeit um Welper den Schwung zu nehmen, aber das Gegenteil war der Fall. Welper war jetzt richtig „on fire“ und legte seinerseits innerhalb weniger Minuten einen 8:0-Lauf hin. Die SG führte vier Minuten vor Spielende 56:48. Cosmos legte in den letzten Minuten nochmals alles in die Waagschale, doch die Grün-Weißen blieben cool und gewannen verdient mit 60:54.

Für Welper spielten:
Schmischke (15/ 4 Dreier), Thiesmeier (13/1), Stricker (8), Kciku (6), Rath (6), Meichsner (5), Klippstein (4), Jung (3), Schmale, Muhadjeri (n.e.)

Für die SG Welper geht es bereits am Freitag weiter. Dann geht es nach Hagen gegen den Tabellenzweiten SG VFK Boele-Kabel III. Anpfiff im Sportzentrum Boele ist um 20.15 Uhr.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-zeigt-moral/