Welper zeigt die richtige Reaktion

Fußball: Kreisliga A – 7. Spieltag:
SG Welper – SG Linden-Dahlhausen 3:0.

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
1. Oktober, Julian Resch

Nach der ernüchternden 1:3-Niederlage in der Vorwoche zeigte die Sportgemeinschaft Welper eine gute Reaktion und gewann ihr Heimspiel gegen die SG Linden-Dahlhausen glatt mit 3:0.

Bis zum 1:0 war das Spiel allerdings eine zähe Angelegenheit. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und ließen sich kaum Raum zur Entfaltung. So waren auch nur wenig erwähnenswerte Torraumszenen zu sehen. In der 59. Minute brachte das Glück die Mannschaft von Dino Carrafiello, der Eric Mpongo an der Seitenlinie vertrat, auf die Siegerstraße. Lindens Torwart schoss einen Abschlag gegen den Rücken von Phillip Durek, der eigentlich auf dem Rückzug war. Der Ball trudelte von Dureks Rückseite in Richtung Tor und kullerte mit dem allerletzten Schwung über die Torlinie. Das war ein äußerst kurioser Führungstreffer, aber dieses Geschenk nahmen die Gastgeber natürlich dankend an.

“Wir haben eben ein mal mehr für die Punkte gearbeitet”
Dino Carrafiello, Geschäftsführer der SG Welper

Die Gäste, trainiert von Udo Menzel, wären aber fast postwendet zum Ausgleich gekommen, doch Maxim Albov wehrte eine Eins-gegen-eins-Situation stark ab. „Da hätte das Spiel noch einmal zu Gunsten von Linden-Dahlhausen kippen können“, sagte Carafiello. In der 70. Minute entschied dann aber Florian Hoppen mit seinem Treffer zum 2:0 die Partie. Semih Inci erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und lief mit Hoppen allein auf das gegnerische Tor zu. Kurz bevor der Keeper dazwischen grätschen konnte, legte Inci quer, und Hoppen schob den Ball ins leere Tor. Der Bann war gebrochen, und nur fünf Minuten später schloss Artur Grzona eine schöne Kombination über fünf Stationen zum 3:0-Endstand ab. Die Schlussviertelstunde verlief dann ruhig. Welper ließ den Ball gekonnt laufen und wartete auf den Abpfiff des Schiedsrichters. „Letztlich geht der Sieg in Ordnung, weil wir eben doch ein bisschen mehr für die drei Punkte gearbeitet haben“, sagte Geschäftsführer Dino Carrafiello. „Das war die richtige Reaktion auf das Spiel in der vergangenen Woche. Spielerisch war das heute noch nicht alles, aber alle haben gut mitgezogen und gekämpft.“ Durch diesen Sieg nähert sich Welper so langsam aber sicher den Tabellenregionen, in denen sich die Mannschaft von Eric Mpongo deutlich wohler fühlt. Aktuell stehen die Grün-Weißen auf Platz sieben.

Tore: 1:0 Phillip Durek (59.), 2:0 Florian Hoppen (70.), 3:0 Artur Grzona (75.).
SGW: Albov, Eilmes, Ferreira (46. Strümpler) (59. Böhmer), Sonnenschein, Weutke, Grzona, Bergheim, Claus (16. Hoppen), Durek, F. Inci, S. Inci.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-zeigt-die-richtige-reaktion/