Welper vergibt bei Sieg zahlreiche weitere Torchancen

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
29. September 2014, Jascha Winking

SG Welper – SG Linden Dahlhausen II 4:1

SGW: Staron, Yildirim, Backhaus, Henke, Claus, Cenk, Blumeroth (82. Leahu), Nwosu (60. Zukowski), Varol, Dilek, Best (69. Sonnenschein).
Tore: 1:0 Tolga Dilek (35.), 2:0 Hasan Varol (40.), 3:0 Hasan Cenk (60.), 4:0 Tolga Dilek (87.), 4:1 (89.)B-Kreisligist SG Welper scheint das Pokalaus gut verkraftet zu haben: Gegen die Zweitvertretung der SG Linden-Dahlhausen siegte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Westerkamp überzeugend mit 4:1 und hätte noch deutlich höher gewinnen müssen. „Das Spiel hätte auch gut und gerne 8:2 ausgehen können, aber wenn man den Ball aus zwei Metern nicht ins Tor bringt…“, sagte Geschäftsführer Dino Carrafiello und spielte auf die schlechte Chancenverwertung der SGW an.

Dass das Ergebnis so klar wurde, war auch Torhüter Jakub Staron zu verdanken, der einen wunderbar getretenen Freistoß aus dem Winkel fischte. „Wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn dieser Ball beim Stande von 1:0 für uns ins Tor gegangen wäre“, so Carrafiello, „da können wir uns bei ihm bedanken.“

Nach dem 2:0 wurde Welper immer sicherer und lies in der Folge nichts mehr anbrennen. Der Ball zirkulierte flüssig und die SGW erspielte sich eine Chance nach der anderen. Der Ehrentreffer zum 4:1 in der 89. Minute war für Linden nur noch Ergebniskosmetik.

„Dieser Sieg war – vor allem nach dem Aus im Pokal – sehr wichtig. Wir hoffen, dass es so weitergeht“, sagte Carrafiello.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-vergibt-bei-sieg-zahlreiche-weitere-torchancen/