Welper übersteht Hammergruppe

Die Hallenstadtmeisterschaft der ersten Mannschaften war für unsere Fußballer länger als zunächst gedacht. Der Einzug in die Zwischenrunde gelang ihnen nach der schwierigen Vorrunde.

Die Zeichen standen vor Beginn nicht so gut. Denn die Gruppe C war sicherlich die schwierigste. Immerhin galt es für unsere Jungs, sich gegen die beiden Vorjahresfinalisten Hedefspor und Niederwenigern zu behaupten. Dino Carrafiello erwartete daher im Vorfeld der Stadtmeisterschaft nicht den Einzug in die Zwischenrunde. “Ich denke, dass wir drei Punkte holen werden, was aber wohl nicht zum besten Gruppendritten reicht”, sagte er. Sollte dabei aber nicht Recht behalten.

Wolfgang Westerkamp und Mehmet Yildirim. Foto: Dino Carrafiello

Trainer Wolfgang Westerkamp und Spieler Mehmet Yildirim. Foto: Dino Carrafiello

Direkt im ersten Spiel ging es gegen den Titelverteidiger, die Sportfreunde Niederwenigern. Und das sah nicht gut aus. So hieß es am Ende 0:6 und die Köpfe gingen zum ersten Mal nach unten. Gegen den SC Oberstüter drehten nach 0:1-Rückstand Hasan Varol (zwei Tore), Matthias Beutel und Tolga Dilek das Spiel. Gegen Hedef zeigte Welper danach eine starke Leistung. Tolga Dilek brachte unser Team sogar in Führung, Daniel Zukowski schaffte später den 2:2-Ausgleich, Hasan Varol bescherrte den 3:3-Endstand. “Gegen Hedef haben wir super gekämpft. Insgesamt wurde es von Spiel zu Spiel besser”, fasste Dino Carrafiello zusammen.

Am zeiten Turniertag ging es in der Gruppe der Zwischenrunde dann wieder gegen die Sportfreunde, die sich später im Finale gegen Hedefspor im Neunmeterschießen durchsetzten. Der Auftakt ging 0:3 verloren, unsere Jungs präsentierten sich aber besser als am Vortag. Vor allem auch gegen Ausrichter TuS Hattingen. Denn das Spiel ging 4:3 gewonnen, nachdem Welper schon mit 3:0 führte. Getroffen hatten Florian Hoppen, zweimal Thorsten Henke und Tolga Dilek. “Es war sehr emotionsvoll, zweimal sah der TuS Rot”, sagte Carrafiello. Mit einem Sieg gegen den SuS Niederbonsfeld hätte Welper eventuell noch um den dritten Platz spielen können, dazu kam es durch das 3:3 aber nicht. Florian Hoppen hatte Welper in Front gebracht, Mehmet Yildirim dann auch noch zweimal. Aber Bonsfeld kam immer wieder zurück. “Wir sind mit dem Erreichten zufrieden”, resümierte Carrafiello.

Für Welper spielten: Tim Hebestreit, Tim Schwabedissen, Florian Hoppen, Mehmet Yildirim, Leonard Claus, Matthias Beutel, Hasan Varol, Hasan Cenk, Tolga Dilek, Thorsten Henke, Daniel Zukowski.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-uebersteht-hammergruppe/