Welper schafft in zwei Spielen das halbe Duzent

In den Kreisliga-C-Partien gegen die DJK Märkisch Hattingen III und gegen den VfL Winz-Baak schickte die Elf von Sebastian Spennemann die Gegner jeweils mit einem deutlichen 6:0 nach Hause.

TorDie dritte Mannschaft von Märkisch Hattingen scheint nicht auf Augenhöhe mit Welper spielen zu können. Das zeigte sich auch in der gesamten Partie. Welper war einfach die spielbestimmende und dominierende Mannschaft, die ihren Gegner nicht wirklich zum Zug kommen ließ. Gegen Winz-Baak sah das ganz ähnlich aus, obwohl die Nordstätter oben in der Liga mitspielen und sich taktisch nicht schlecht anstellen.

Doch in beiden Spielen kombinierte unsere zweite Mannschaft einfach sicherer und fand immer wieder die notwendigen Lücken in der Gäste-Abwehr. Auch gegen die eng stehenden Jungs von der Mundscheidstraße. So fielen die entscheidenden Tore fast alle aus dem Spiel heraus. Gegen den VfL Winz-Baak krönte Marcel Voß seine ohnehin gute Leistung mit einem wunderbaren Freistoßtor. Robin Lenz hielt zudem die Null hinten fest. Zuletzt war er noch angeschlagen, gegen Winz-Baak sah man davon nichts mehr. Überhaupt schöpfte Spennemann aus einer entspannteren Personalsituation.

Durch die beiden überragenden Siege war die SG Welper II am 21. und 22. Spieltag der eindeutige Gewinner aller Mannschaften der Liga! Im Moment stehen die Jungs auf dem fünften Platz mit 31 Punkten.

 

Aufstellung gegen Winz-Baak: Robin Lenz – Marius Stratmann, Deniz Varol, André Knaut, Matthias Henke – Fethi Inci, Alexander Michel, Malte Koch, Felix Buchmüller, Marcel Krüger – Marcel Voß.

Gegen Winz-Baak trafen: Marcel Voß (3), Malte Koch, André Knaut und Felix Buchmüller.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-schafft-in-zwei-spielen-das-halbe-duzent/