Welper rettet 4:3-Führung über die Zeit

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
4. November 2013, Julian Resch

VfB Günnigfeld II –
SG Welper 3:4

Turbulent ging es beim Fußball-A-Liga-Spiel zwischen dem VfB Günnigfeld II und der SG Welper zu. Letztlich gewann Welper mit 4:3.

Die Gäste erwischten einen richtig guten Start. Bereits nach drei Minuten sorgte Emmanuel Nwosu für die 1:0-Führung. Allerdings hielt die Führung nicht wirklich lange. Nach einem leichtsinnigen Fehler in der Vorwärtsbewegung kassierte die Sportgemeinschaft das 1:1.

„Unsere Abspiele waren in der ersten Halbzeit zu ungenau“, sagte Welpers Trainer Wolfgang Westerkamp. Und so glich Günnigfeld auch das zweite Tor von Nwosu noch vor der Pause wieder aus. Die Welperaner kamen besser aus der Kabine und gingen durch Tore von Artur Grzona, der mit einem Schuss aus 20 Metern traf, und Marvin Krischer mit zwei Toren Differenz in Führung. Günnigfeld verkürzte noch einmal, musste dann aber zwei Platzverweise hinnehmen. Da aber auch Leonard Claus mit Gelb-Rot von Platz flog, war es bis zuletzt spannend, aber Welper rettete die drei Punkte über die Zeit.

Tore: 0:1 Emmanuel Nwosu (3.), 1:1 (20.), 1:2 Emmanuel Nwosu (24.), 2:2 (35.), 2:3 Artur Grzona (48.), 2:4 Marvin Krischer (58.), 3:4 (61.).
SGW: Lenz, Claus, Weutke, Sonnenschein, Amade, Ferreira, Zukowski, Grzona, Krischer, Nwosu (52. Hoppen), S. Inci (78. Neuhaus).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-rettet-43-fuehrung-ueber-die-zeit/