Welper kämpft Reserve von Hedefspor nieder

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
20. Oktober, Hendrik Steimann

Hedefspor Hattingen II –
SG Welper 1:3

Nach einem umkämpften Spiel mit vielen Höhepunkten besiegte die SG Welper die zweite Mannschaft von Hedefspor 3:1.

Die Mannschaft aus dem Rauendahl riss das Spiel aber zunächst an sich und ging durch Ilhan Tas in Führung (11.). Kurz darauf glich Hasan Cenk aber für Welper aus, nachdem Thorsten Henke bediente (16.). Emmanuel Nwosu nutze noch vor der Halbzeit einen Fehler von Hedef-Torwart Marc Sobkowiak aus und drehte das Spiel. „Wir haben gut angefangen, dann aber der SG Welper zu viele Räume im Mittelfeld gelassen“, haderte Hedef-Trainer Atilay Güven.

Welpers Geschäftsführer Dino Carrafiello fand es wichtig, dass die Grün-Weißen das Spiel vor dem Seitenwechsel drehten. „Danach haben wir uns den Sieg erkämpft, und Jakub Staron hat gut gehalten“, sagte er. Welpers Schlussmann parierte mehrere Eins-gegen-eins-Situationen. Tolga Dilek besorgte per direktem Freistoß, den er um die Mauer zog, den 3:1-Endstand für Welper.

Tore: 1:0 Ilhan Tas (12.), 1:1 Hasan Cenk (16.), 1:2 Emmanuel Nwosu (35.), 1:3 Tolga Dilek (77., FS).
Hedef: Sobkowiak, Sedat Aydin (46. Kartalcik), Alpay Güven, Kocabey, Mutlu, Pollap, Aksoy, Cetinkaya (55. B. Özkan), Mus, Tas, Oupa Tock.
Welper: Staron, Yildirim (56. Spennemann), Weutke, Claus, Henke, Blumeroth, Cenk (71. Zukowski), Beutel (85. Sonnenschein), Nwosu, Varol, Dilek.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-kaempft-reserve-von-hedefspor-nieder/