Welper gewinnt 67:47 gegen RE Schwelm

Vom frühen Auswärtsspiel in Schwelm am Sonntag, 2. Februar 2020, kehrten die Basketball-Herren der SG Welper mit einem Auswärtssieg zurück.

Einige Augenpaare waren am Sonntagmorgen noch klein, als Welpers Basketballer Richtung Schwelm aufbrachen. Welper ging außerdem mit etwas veränderter Aufstellung in die Partie, waren doch einige Spieler aus unterschiedlichen Gründen ausgefallen. So musste das Team etwa auf Aufbauspieler Markus Bartkus aus der Startformation verzichten, kompensierte dies aber mit einer starken Teamleistung – von Beginn an.

Die Würfe verteilten sich also auf andere Spieler. Leider hatten Max Antoni und Max Rademacher auf den Flügeln an diesem morgen kein Wurfglück von außen. Besonders Rademacher konnte aber einige Punkte am Korb verbuchen, und war speziell mit sieben Punkten im ersten Viertel eine verlässliche Scoring-Option.

Mit variabler Verteidigung und eine Mischung aus Fastbreaks und Punkten am Brett brachte Welper das Spiel auf seine Seite. Bis auf das zweite Viertel entschied das Team alle Spielabschnitte für sich. Schwelm hatte in diesem zweiten Viertel seine stärkste Phase – dank zwei Drei-Punkte-Würfen und einigen Fastbreaks war der Gastgeber erfolgreich.

Fastbreaks durch Rademacher, Antoni und Klippstein

Timo Klippstein. Archivbild: Hendrik Steimann

Welper reagierte, stellte defensiv um und wurde belohnt: Die Fastbreaks, die Max Rademacher, Max Antoni oder Timo Klippstein im dritten Viertel in Punkte verwandelten, trugen entscheidend zu einer starken Phase im Spiel bei: Das dritte Viertel gewann Welper deutlich mit 16:6 und konnte sich auf 50:32 absetzen.

Topscorer Stefan Rath mit starken 17 Punkten

Stefan Rath. Archiv-Foto: Hendrik Steimann

Ansonsten spielte Welper seinen Vorteil am Brett aus. Die sehr effektive Centerrotation – bestehend aus Manuel Erlemann, Sven Löschner, Daniel Zech und Stefan Rath – war einige Mal erfolgreich. Besonders Rath stach daraus hervor: Mit insgesamt 17 Punkten war er Topscorer seiner Mannschaft, inklusive eines Drei-Punkte-Wurfs.

Für SG Welper spielten:

Daniel Zech (6 Punkte), Sven Löschner (13), Stefan Rath (17/ 1 Dreier), Ronnie Schmale, Nico Fürst, Max Antoni (4), Manuel Erlemann (6), Max Rademacher (13), Timo Klippstein (8).

Das nächste Spiel findet statt am Sonntag, 9. Februar, um 18 Uhr zu Hause gegen die TSG Sprockhövel (in der Sporthalle an der Vidumestraße).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-gewinnt-6747-gegen-re-schwelm/