Welper droht nach 1:4-Pleite der Abstieg

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
26. Mai 2014, Julian Resch

SG Welper – VfB Günnigfeld II 1:4

Die Sportgemeinschaft Welper verlor am Sonntagnachmittag das Spiel gegen den VfB Günnigfeld II mit 1:4. Nach der Niederlage sind die Welperaner jetzt akut abstiegsgefährdet. „Wir hätten das Spiel gewinnen müssen. Das haben wir aber nicht und jetzt wird es richtig schwer“, sagte Welpers Trainer Wolfgang Westerkamp.

Wie schon so häufig in dieser Spielzeit kamen die Grün-Weißen nicht richtig in die Partie. Und nach zehn gespielten Minuten lag das Westerkamp-Team dann auch noch in Rückstand. Torwart Alexander Michel machte bei dem ersten Gegentreffer nicht die beste Figur. Dieses Gegentor mussten die Gastgeber dann erst einmal verarbeiten. „Ab der 35. Minute haben wir dann aber Fahrt aufgenommen. Und nach der Halbzeit schnell den Ausgleich gemacht“, so Westerkamp. „Wie wir dann aber in der 70 Minute in Überzahl im Strafraum das 1:2 bekommen, ist mir unbegreiflich. Das kann eigentlich gar nicht passieren.“ Nur fünf Minuten später erzielte Günnigfeld das dritte Tor und das Spiel war entschieden. „Die Niederlage ist sehr bitter, aber noch haben wir zwei Spiele vor uns“, so Westerkamp.

Tore: 0:1 (10.), 1:1 Emmanuel Nwosu (47.), 1:2 (70.), 1:3 (75.), 1:4 (88.).
SGW: Michel, Hoppen, Weutke (75. Cenk), Yildirim, Amade, Ferreira, Nwosu, Claus (51. Zukowski), Grzona, Tselkos, Krischer (62. S. Inci).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-droht-nach-14-pleite-der-abstieg/