Welper dreht das Spiel und rückt vor

Fußball: Kreisliga A – 10. Spieltag:
SG Welper – VfB Günnigfeld II 4:2.

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
22. Oktober, Stefan Döring

Die SG Welper kommt nach einem Stotterstart immer besser in Schwung. Gegen den Vorletzten der Tabelle, VfB Günnigfeld II, gewann die Mannschaft von Trainer Eric Mpongo mit 4:2 auf heimischem Platz.

Zwar gerieten die Gastgeber nach zehn Minuten nach einem Freistoß im Sechzehn-Meter-Raum in Rückstand, doch sie konnten das Spiel anschließend noch drehen. Der Schiedsrichter hatte vor dem 0:1 auf Rückpass entschieden.

Welper zeigte aber eine gute Reaktion und glich durch Faruk Inci aus. Nach einem guten Angriff über die Außenseite schlug Artur Grzona den Ball an den zweiten Pfosten, wo Inci den Ball nur noch einköpfen musste. Ähnlich fiel auch die Führung für die SG: Nach einer Flanke von Leonard Claus stand dieses Mal der Vorbereiter des 1:0 richtig. Artur Grzona besorgte nur acht Minuten nach dem 1:1 das 2:1. Wiederum nur drei Minuten erhöhte Lucas Bugal dann sogar auf 3:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause, bevor in der 65. Minute noch das 4:1 durch ein Eigentor fiel. „Wir haben heute gut gespielt. So ein deutliches Spiel hatte ich nicht erwartet. Wir konnten das umsetzen, was wir wollten, wie sind mehr über die Außenbahnen gekommen“, so Mpongo.

Tore: 0:1 (10.), 1:1 F. Inci (26.), 2:1 Grzona (34.), 3:1 Bugal (37.), 4:1 (65./ET), 4:2 (90.).
SG: Albov, Eilmes, Sonnenschein, Weutke, Claus (85. Mpongo), Bergheim, Grzona, Bugal (77. Hoppen), F. Inci, S. Inci (68. Aslanderen), Durek.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-dreht-das-spiel-und-rueckt-vor/