Welper bleibt ungeschlagen

Auch im dritten Spiel innerhalb von elf Tagen belohnte sich die SG Welper mit
einem Sieg beim direkten Tabellennachbarn TuS Ende. Das Top-Spiel der 1.
Kreisliga ging letztendlich deutlich mit 74:48 an die Gäste aus Welper, die nun mit
12:0 Punkten alleiniger Tabellenführer sind.


Welper startete zum ersten Mal in dieser Saison alles andere als gut. Zwar
konnte das Spiel in den Anfangsminuten ausgeglichen gestaltet werden, aber
ab der 5. Spielminute kippte die Partie zu Gunsten der Gastgeber. Ein 9:2-Lauf
brachte TuS Ende in Front und die Gastgeber aus Herdecke witterten ihre
Chance Welper ein Bein zu stellen. 20:13 hieß es nach den ersten zehn
Spielminuten.

Spielertrainer Ronnie Schmale stellte in der Verteidigung um und erinnerte die
Mannschaft daran wieder an die letzten Tage anzuknüpfen und schneller von
Verteidigung auf Angriff umzuschalten. Der Schlüssel zum Erfolg der letzten
Wochen sollte dann auch in Herdecke zum Erfolg führen. Die Defense agierte
stabiler und der Angriff der Welperaner nahm Schwung auf. Kurz vor der
Halbzeit übernahmen die Grün-Weißen die Führung und gingen mit einem
34:31 in die Pause.

Das dritte Viertel war wahrlich keine Augenweide. Zwar ließ Welper in der
Verteidigung wenig zu, aber im Angriff gab die SG den Ball zu schnell wieder
her. Welper verlor zwischenzeitlich die Führung, aber Sebastian Meichsner
brachte mit einem alleinigen 6:0-Lauf die Gäste wieder mit 45:40 nach vorne.

Im letzten Abschnitt zeigte sich die SG Welper wieder in der Form der
Vorwochen. In der Verteidigung kompakt und stabil mit einer guten Präsenz
unterm Korb und im Angriff sehr variabel mit einer guten Mischung aus Zug zum
Korb und Distanzwürfen.

Es spielten: Schmale (14 Punkte/4 Dreier), Löschner (11), Meichsner (11/1),
Calti (10), Schmischke (9/1), Liedmann (7), Jung (5), Kciku (3), Köller (2),
Stricker (2), Widera-Trombach, Keiderling (n.e.). Freiwürfe: 10/28

Das nächste Spiel des aktuellen Spitzenreiters findet am 02.12.2012 um 16 Uhr
in Witten in der Jahnhalle statt. Gegner ist der Tabellenachte TG Witten III.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/welper-bleibt-ungeschlagen/