Vorbereitungen auf die Bauphase des Kunstrasens haben begonnen

Die SG Welper hat Umbauarbeiten auf der künftigen Sportanlage Gartenstadt Hüttenau vorgenommen, damit der Kunstrasen gelegt werden kann. Auch der TuS Blankenstein ist bereits aktiv geworden.

So langsam beginnt die heiße Phase des Großprojektes der SG Welper und des TuS Blankenstein. Noch liegt die rote Asche auf dem Sportplatz an der Marxstraße, aber nicht mehr lange. Dann erstrahlt der Platz in unseren Vereinsfarben. Bevor der grüne Kunstrasen mit den weißen Markierungen aber gebaut werden kann, hat die SG Welper jetzt noch umgeräumt.

Der Container hat nun einen neuen Platz.

Der Container hat nun einen neuen Platz.

“Als erstes haben wir den Verkaufscontainer umgestellt”, sagt Fußball-Geschäftsführer Dino Carrafiello. Mit Hilfe eines großen Ladekrans wurde der Container an seinen neuen Platz neben dem Aschefeld, angrenzend zur Sporthalle, aufgestellt. Vorab wurden dort noch 40 Kilogramm schwere Steine als Untergrund gelegt, um dem Container als festes Fundament zu dienen. Kleine Löcher wurden mit Asche verfüllt. “Dann konnten unsere beiden Unermüdlichen, Ulli Brünning und Horst Faber, mit den Pflasterarbeiten im Eingangsbereich beginnen”, so Carrafiello. Einige Umbauarbeiten sind nämlich noch notwendig, damit die SG Welper zum ersten Heimspiel der drei Senioren-Mannschaften und den Spielen der Jugendteams wieder mit dem Verkauf beginnen kann.

Gefällte BäumeAuch der Tus Blankenstein hat mit seinen Vorbereitungen begonnen. Für den Bau ihres neuen Vereinsheims wurden die ersten Bäume am Rande der Anlage gefällt.

Nun kann der große Umbau der Platzanlage beginnen! Alle Beteiligten beider kooperierenden Vereine sind schon voller Vorfreude.

 

Die beiden fleißigsten Arbeiter der SG Welper: Horst Farber und Ulli Brüning.

Die fleißigsten Arbeiter: Horst Farber und Ulli Brüning. Fotos: Dino Carrafiello

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/vorbereitungen-auf-die-bauphase-des-kunstrasens-haben-begonnen/