Verdienter 2:0-Sieg: Welper überzeugt in Wanne-Eickel

Die Grün-Weißen behaupten den vierten Tabellenplatz. Abwehrspieler Florian Pemöller erzielt per Freistoß das wichtige 1:0.

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel, 10. Februar 2019, Julian Resch

Die Sportgemeinschaft Welper startete am Sonntagnachmittag als erster Verfolger des Spitzentrios in die Rest-Saison. Auswärts bei den Sportfreunden Wanne-Eickel 04/12 gewann die Mannschaft von Trainer Thorsten Kastner mit 2:0. „Wir wussten nach der schwierigen Vorbereitung nicht wirklich, wo wir stehen. Aber die Mannschaft hat heute eine gute Leistung gezeigt, in allen Bereichen und sie hat auch verdient gewonnen“, sagte Kastner.

Welper anfangs noch nicht richtig im Spiel

Zehn Minuten brauchten die Welperaner aber, um ins Spiel zu finden, doch die Gastgeber schlugen aus der unsicheren Anfangsphase der Grün-Weißen kein Kapital. Und je länger das Spiel andauerte, desto besser wurde die Sportgemeinschaft. Erste Torannäherungen waren die logische Konsequenz. Nach gut 25 Minuten tauchte Welpers Verteidiger Michael Baum im Wanne-Eickeler Strafraum auf. „In dieser Szene wird er dann klar gefoult, aber der Schiedsrichter hat uns den Elfmeter leider verwehrt“, so Kastner. Zwei Chancen hatte Sidney Rast noch vor dem Seitenwechsel. Einmal klatschte der Ball an die Querlatte, und beim zweiten Versuch zielte der Angreifer aus 20 Metern ein wenig zu hoch.

Welper dominiert den zweiten Durchgang klar

Erzielte per Freistoß das 1:0 für Welper: Florian Pemöller. Foto: Hendrik Steimann

Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste aus Welper noch sicherer in ihrem Passspiel und übten eine klare Dominanz aus, das 0:1 lag in der Luft. Abwehrhüne Florian Pemöller war es dann, der in der 65. Minute den Bann brach. Er traf mit einem seiner gefürchteten Distanzfreistöße aus 30 Metern ins Tor. „Der Schuss war sogar ein Aufsetzer“, so Thorsten Kastner. „Ein richtiger Hammer.“

Meikel Wagner hält den Kasten sauber

Die Gastgeber versuchten zwar, gegen die Welperaner Abwehr anzukommen, doch ein richtiges Mittel fehlte den Sportfreunden Wanne-Eickel. Gefährlich wurde es hin und wieder bei Standardsituationen, aber wenn die kopfballstarken Verteidiger der Grün-Weißen einmal das Nachsehen hatten, parierte Keeper Meikel Wagner, der seinen Kasten im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres sauber hielt.

Danny Hustert setzt mit dem 2:0 den Schlusspunkt

Den Schlusspunkt der Partie setzten wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff die Welperaner. Dilek warf die Kugel weit auf den lauernden Kapitän Nikolai Nehlson ein. Der Torjäger verlängerte die Flugbahn des Balles, und plötzlich stand der gerade zuvor eingewechselte Danny Hustert wenige Meter vor dem Tor goldrichtig. Kurz darauf stand es 2:0.

„Wir wollten unbedingt mit einem Sieg aus der Winterpause kommen“, sagte Thorsten Kastner. „Das ist uns gelungen. Ich muss der Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Sie hat läuferisch, kämpferisch und spielerisch überzeugt.“

Wanne-Eickel 04/12 – SG Welper 0:1
Tore: 0:1 Florian Pemöller (65.), 0:2 Danny Hustert (90.+2).
SGW: Wagner, Bojang, Baum, Bergheim, Dilek, Michel (88. Hustert), Nehlson, Rast, Wirt, Pemöller, Grumann (90.+2 Barry).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/verdienter-20-sieg-welper-ueberzeugt-in-wanne-eickel/