Turnvorstand fast komplett wiedergewählt

Die Verantwortlichen aus unserer größten Abteilung bleiben mit einer Ausnahme noch einmal am Ball. Sie hatten keine große Wahl.

Der Vorstand der Turnabteilung. Hintere Reihe (v.l.): Lothar Rzadkewicz, Tanja Söfken, Veit Zander, Heinz-Werner Papenhoff, Claudia Küper. Vordere Reihe (v.l.): Gabriele Plein, Elke Fuhrmann, Olga Dill, Marion Faßbender, Silvia Müller. Es fehlt: Lara Reinhardt. Foto: Hendrik Steimann

Auch, wenn die Turnabteilung der SG Welper mit über 700 Mitgliedern die größte von allen sechs aus dem Verein ist – zu den Jahreshauptversammlungen erscheint in der Regel nur ein Bruchteil. Das ist leider keine Ausnahme und so fällt es dem Vorstand nicht einfach, jedes Jahr aufs Neue die Positionen zu verteilen, um ein erfolgreiches Vereinsleben weiterzuführen. Der alte Vorstand wurde daher fast komplett wiedergewählt.

„Wir haben uns dafür entschieden, es noch einmal zu machen“, sagte Fachschaftsleiterin Elke Fuhrmann am Mittwoch bei der Versammlung im Vereinsheim. Die Aufgaben innerhalb des Vorstandes wurden etwas anders verteilt, um die langjährige Vorsitzende zu entlasten. Bis auf Ralf Neumann (Pressewart und Internetbeauftragter) stellten sich alle noch einmal zur Verfügung. Die Funktion bleibt daher unbesetzt und wird – wie auch in anderen Abteilungen – über den Hauptverein von Pressesprecher Hendrik Steimann mit übernommen. Als neue Kassenprüfer kommen Heinz-Werner Papenhoff, Claudia Küper und Veit Zander zum Turnvorstand.

Abteilung soll perspektivisch aufgestellt werden

Aus der kleinen Versammlung heraus gab es außer der Wiederwahl bei allen Positionen keine anderen Vorschläge, einer wurde von der angedachten Person ausgeschlagen. Viel Auswahl blieb daher auch nicht, was Elke Fuhrmann bedauerte: „Wir wollen die Abteilung perspektivisch für die Zukunft aufstellen“, betont sie. Dafür ist Nachwuchs wichtig, nicht nur im Sportbetrieb selbst. Denn auch der kann nur laufen, wenn jemand dahinter steht. Den Übungsleitern dankte nicht nur der Turnvorstand, sondern auch Präsident Michael Boehnke.

Die Angebote, die von Aerobic bis Volleyball reichen, laufen größtenteils gut. In einigen Stunden gab es im vergangenen Jahr Zuwachs. So waren beispeilsweise mehr Teilnehmerinnen bei der Vereinsmeisterschaft dabei. Woanders schwankt die Gruppengrößte dagegen auch mal. Um das Interesse am Verein und der Abteilung zu halten, haben die Turner auch 2019 wieder einige Veranstaltungen außerhalb der wöchentlichen Trainingsstunden vor. Dazu zählt unter anderem das Sommerfest, um sich auch mal außerhalb von Sporthallen kennenzulernen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/turnvorstand-fast-komplett-wiedergewaehlt/