Triathleten-Trio besser als komplett besetzte Teams

Beim dritten Ligawettkampf in Hückeswagen tritt aufgrund von Personalnot nur ein Team an – und lässt andere trotz Strafe hinter sich.

Unsere Mannschaften der Triathleten sind derzeit nur dünn besetzt. Dies hatte zur Folge, dass beim Liga-Wettkampf in Hückeswagen nur die Auswahl der Verbandsliga an den Start ging – zu dritt. Und die Starter hatten allesamt noch den Ironman von Zürich in den Beinen. Doch sie waren sogar besser als zwei Teams, die komplett als Quartett angetreten sind.

Roger Zoch war lief nach seiner WM-Quali im Trio in Hückeswagen. Foto: Claudia Fröhlich

Der Hückeswagener Triathlon ist der längste der vier Liga-Wettkämpfe mit 2000 Meter Schwimmen, 78 Kilometern Radstrecke und einem abschließenden Halbmarathon von 21 Kilometern. Aufgrund der Ferien- und Urlaubssituation konnte Marko Becker, Verantwortlicher für die Besetzung der Mannschaften, nicht aus dem Vollen schöpfen. Die drei Ironmänner Berthold Janzen, Thomas Wagner und Roger Zoch mussten es für die SG Welper richten.

Die Ironmänner schaffen Platz 14

Hinsichtlich der Distanz war sicherlich kein Problem zu erwarten, doch die Regenerationszeit von nur zwei Wochen war denkbar knapp. Trotz der zum Schluss schwindenden Kräfte blieben alle drei Starter unter der magischen  Grenze von fünf Stunden. Schließlich sollte der zuvor achte Platz in der Ligatabelle so gut wie eben möglich verteidigt werden. Die drei schafften es, als Team auf den 14. Platz zu kommen und ließen dabei zwei Teams in Vollbesetzung hinter sich.

Für den fehlenden vierten Starter kassierten unsere Triathleten Strafpunkte, da eigentlich ein komplettes Quartett gefordert wird. Doch das machten die erfahrenen Langstrecken-Starter wett. In der Tabelle der Verbandsliga Mitte-Süd steht die SG jetzt auf Platz elf. Damit entscheidet sich erst am letzten Wettkampftag in Vreden, ob ein Verbleib in der Verbandsliga gefeiert werden kann.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Berthold Janzen: 4:50:29 Stunden (39:26 Minuten Schwimmen, 2:27:18 Stunden Rad, 1:43:44 Stunde Laufen)
Thomas Wagner: 4:54:38 Stunden (35:16 Minuten Schwimmen, 2:33:07 Stunden Rad, 1:46:14 Stunde Laufen)
Roger Zoch: 04:59:24 Stunden (38:40 Minuten Schwimmen, 2:31:54 Stunden Rad, 1:48:49 Stunde Laufen)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/triathleten-trio-besser-als-komplett-besetzte-teams/