Triathleten der SG Welper gewinnen Saisonabschluss in Xanten

erster Platz für Triathleten der SG Welper

erster Platz für Triathleten der SG Welper

Beim Saisonabschluss in der NRW Verbandsliga Süd konnten die Triathleten beim Nibelungentriathlon in Xanten ihren bisher größten Erfolg feiern und die Tageswertung gewinnen. In der Besetzung Christoph Kreutzenbeck, Andreas Moch, Tilmann Dumke und Lorant Jeschina waren sie an diesem Tag nicht zu schlagen und schlossen so die Saison in der Gesamtwertung nach 4 Wettkämpfen als 6te von insgesamt 18 Mannschaften ab.

Beim Schwimmen über 1,5km in der Xantener Südsee konnten schon Christoph Kreutzenbeck, Tilmann Dumke und Lorant Jeschina mit den Besten mithalten, Andreas Moch blieb im Mittelfeld als starker Radfahrer und Läufer aber in Schlagdistanz. Auf der anschließenden flachen und windigen Radstrecke galt es dann den Vorsprung weiter auszubauen, bzw. Boden gutzumachen um dann die finalen 10km beim Laufen anzugehen.

Durch eine starke Radleistung konnte Lorant Jeschina als 2ter auf die Laufstrecke wechseln und konnte auf der doppelten Wendepunktstrecke über 5km sehen, wie seine Vereinskollegen sich beim Laufen nach vorne arbeiten konnten. Besonders schnell konnte diesmal Christoph Kreutzenbeck die 10km absolvieren und arbeitete sich sogar bis auf den 4ten Gesamtrang nach vorne, was die beste Einzelplatzierung der Welperaner bedeutete. Aber auch Anreas Moch konnte auf der Laufstrecke sich weiter nach vorne arbeiten und beendete das Rennen auf Platz 14. Tilmann Dumke- der „Gesundheitssportler“ wie er sich selber gerne aufgrund seiner sehr begrenzten Trainingszeit nennt -konnte mit einer soliden Rad- und Laufleistung Platz 36 von insgesamt 72 Starter erzielen. Lorant Jeschina musste zwar beim Laufen einige Konkurrenten ziehen lassen, konnte aber mit Platz 10 trotzdem sehr zufrieden sein.

Die Addition der Einzelwertungen führte somit zur Gesamtplatzierung von 64 und somit zum Tagessieg, welcher mit einer Falsche Sekt, neuen Laufsocken und Radflaschen belohnt wurde.

Das Fazit der Saison fällt naturgemäß nach so einem Abschluss positiv aus: alle Athleten sind motiviert auch 2015 wieder anzugreifen und sich mit 5 bis 15 Stunden wöchentlichem Training für die kommende Saison vorzubereiten.

 

Auch im offenen Feld waren Triathletinnen und Athleten der SG Welper aktiv.

Ralf Klein wagte den Sprung auf die Kurzdistanz (1500/40/10). Er beendete sein Debüt in 2:46:53 (00:31:19/1:20:02/00:55:31). Er wurde insgesamt 172. und 47. in seiner Altersklasse.

Simone Klein startete über die Draxi-Distanz und war knapp weniger als halb so lang unterwegs wie ihr Mann. Sie beendete ihr Rennen nach 1:19:27 (00:11:21/00:41:25/00:26:40), was für sie den Platz 20 ihrer Altersklasse ergab. Im Gesamtergebnis blieb sie in der Top100 auf Platz 96.

 

Währenddessen war Steffi Fabian, die ebenfalls über die Draxi Distanz startete bereits seit fünf Minuten im Ziel. Bei ihrem Wettkampf Comeback blieb die Uhr nach 1:14:45 (00:11:11/00:36:15/00:27:18) stehen. Sie finishte als 62. im Gesamteinlauf und wurde 12. der Altersklasse.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/triathleten-der-sg-welper-gewinnen-saisonabschluss-xanten/