Triathleten beenden Liga in Hückeswagen und starten einzeln

Ligen und 2 Einzelstarter: v.l.n.r.: Antje, Andi, Marco, Oliver, Anke, tilmann, Lorant, Christoph, Berthold, Bernd

Alle Liga-Starter der SG Welper in Hückeswagen (v.l.n.r.): Antje, Andi, Marco, Oliver, Anke, Tilmann, Lorant, Christoph, Berthold, Bernd.

Erneuter Podestplatz für das Verbandsliga-Team in Hückeswagen. Zum Abschluss der Verbandsliga-Saison für die Welperaner Triathleten stand eine Mitteldistanz in Hückeswagen auf dem Plan. Mitteldistanz hieß in diesem Fall 2 km Schwimmen in der Bevertalsperre, 74 bergige Radkilometer und 21 Laufkilometer.
Die Mannschaft konnte diesmal in Bestbesetzung an den Start gehen und mit Andreas Moch, Berthold Janzen, Christoph Kreutzenbeck und Lorant Jeschina einen starken 3ten Gesamtrang erobern. Die herausragende Leistung für das Team konnte diesmal Andreas Moch abliefern, der sich nach gutem Schwimmen, starker Radleistung und einem überragenden Lauf in der Ligawertung bis auf den 3ten Gesamtrang vorarbeitete, was zudem auch noch in der Wertung für die NRW- Meisterschaften einen 3ten Altersklassenplatz bedeutete.
In den ersten beiden Disziplinen konnte dagegen noch Lorant Jeschina glänzen, der ab dem 12ten Radkilometer das Feld anführte und durch eine gute Schwimmleistung und mit der Tagesbestzeit beim Rad seinen Vorsprung bis zum Laufkilometer 3 verteidigen konnte. Insgesamt fiel er zwar noch durch eine mäßige Laufleistung bis auf den 14ten Rang zurück, konnte aber durch die guten Leistungen seiner Vereinskollegen Christoph Kreutzenbeck und Berthold Janzen sich auch über den Platz auf dem Podium mit der Mannschaft freuen.
Dass Christoph Kreutzenbeck mal wieder die Auftaktdisziplin als Zweitschnellster mitbestimmte war typisch, ebenso die gute Laufleistung von Berthold Janzen, der sich stetig in den letzten Jahren leistungstechnisch weiterentwickelt hat.
In der Abschlusstabelle aller vier Ligawettkämpfe verpassten die Welperaner zwar knapp das Podium, konnten sich aber über einen sehr starken 5ten Gesamtrang von insgesamt 18 Mannschaften freuen.
Nun geht es für die meisten in die verdiente Triathlon-Winterpause um sich für die kommende Saison vorzubereiten.
3 SG Welper Platzziffer: 87    Gesamt  Schwimmen    Rad       Laufen
3   Moch Andreas                     4:04:44  0:33:18    2:06:10     1:25:15
14 Jeschina Lorant                 4:18:57  0:28:42     2:04:44    1:45:30
20  Kreutzenbeck Christoph  4:22:29  0:27:54     2:26:47    1:27:48
50  Janzen Berthold                4:38:47  0:40:55     2:20:54    1:36:58

Das Landesliga-Team der SG Welper hatte in Hückeswagen ebenfalls sein letztes Saison-Rennen. In der Besetzung Tilmann Dumke, Marco Becker, und Anke und Oliver Trilling ging es über die Sprint-Distanz (500 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5,5 km Laufen).
Tilmann Dumke führte das Team mit gewohnt gleichmäßig guten  Leistungen an, und Marco Becker zeigte vor allem seine Schwimmklasse. Dagegen machte Oliver Trilling nach dem Schwimmen mit einer sehr schnellen Radzeit Rang um Rang gut, und seine Frau Anke sprintete nach dem Radfahren zu Fuß noch an der halben Liga vorbei (dabei lief sie die schnellste Zeit aller Welperaner!).
In der Endabrechnung bedeutete dies Rang 7 in der Tageswertung, und auch in der Abschlusstabelle erreichen die Welperaner Platz 7 der 25 Teams, und können damit hoch zufrieden sein.
Die Ergebnisse im Detail:
17. Tilmann Dumke  1:09:02 h (07:47 min, 37:36 min, 23:38 min)
35. Oliver Trilling        1:12:32 h (10:02 min, 37:23 min, 25:06 min)
39. Marco Becker       1:13:07 h (07:44 min, 41:21 min, 24:02 min)
47. Anke Trilling         1:14:40 h (09:15 min, 42:15 min, 23:09 min)

Zudem starten im offenen Feld weitere Welperaner Triathleten:
Auf der Sprint-Distanz (wie Landesliga) finishte Antje Bienewitz nach 1:31:17 h (14:02 min – 50:02 min – 27:12 min) als 56. aller Frauen (7. ihrer Altersklasse), und Bernd Löhken wurde nach 1:20:03 h (9:11 min – 42:27 min – 28:24 min) 86. gesamt (20. der M45).

Thpmas Wagner Hückeswagen 2016

Thomas Wagner bei seinem Einzelstart.

Thomas Wagner und Roger Zoch waren außerdem im offenen Feld der Mitteldistanz dabei.
Thomas Wagner benötigte insgesamt 4:48:19 h (33:00 min – 2:32:00 h – 1:43:18 h) als 133. gesamt (15. der M50)
Nur eine Woche nach einem Radunfall überquerte Roger Zoch die Ziellinie nach 5:17:37 h (40:07 min – 2:43:16 h – 1:54:13 h) als 214. von allen (15. der M55).

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/triathleten-beenden-liga-in-hueckeswagen-erfolgreich-und-starten-einzeln/