Sportlicher Jahresausklang im Althoff-Stadion

Ein Dutzend Sportler haben am letzten Tag des Jahres des Weg zum Sportplatz an der Marxstraße gefunden. Zusammen sind sie knapp 100 Runden gelaufen. Das könnte der Beginn einer Tradition sein.

Zu Beginn startete die kleine Gruppe noch gemeinsam im altehrwürdigen Althoff-Stadion, später verstreuten sich die Läufer auf der Runde. Jeder wählte sein eigenes Tempo und legte individuell seine Anzahl der Runden fest. So gab’s beim Silvesterjogging noch einmal Leben bei uns am Sportplatz in Welper. Der spontanen Idee von Sportabzeichen-Prüfer Hendrik Steimann folgten acht Läufer, vier weitere Vereinsmitglieder kamen einfach nur so dazu.

Eine kleine Gruppe schloss das Jahr sportlich ab. Foto: Claudia Küper

Triathleten starten nicht bei Silvesterlauf

Unter den Läufern war auch Thomas Wagner, der Abteilungsleiter der Triathleten. Er war wie einige andere seiner Kollegen körperlich leicht angeschlagen, startete daher nicht wie zunächst geplant beim Silvesterlauf in Herne. Stattdessen kam er für ein paar lockere und ein paar schnelle Runden nach Welper. Eine weitere Läuferin nutzte die Gelegenheit, um nach einer Bänderverletzung doch noch in diesem Jahr wieder mit dem Training zu beginnen. Wieder andere hatten sich vorgenommen, einfach ein paar lockere Runden zu laufen. Und gleichzeitig spornten sie sich so gegenseitig an.

Der Jahresausklang verlief bei uns im Verein also recht sportlich. Und die Sportabzeichen-Gruppe verlängerte quasi ihre Saison bis zum letztmöglichen Tag. Allerdings ohne Abnahmen. Zur Belohnung gab’s dann heißen Glühwein. Bei den eisigen Temperaturen die bessere Wahl als kühler Sekt. Möglich, dass die Truppe im kommenden Jahr größer wird. Denn einige waren sich bereits einig: das Silvesterjogging müsste zur Tradition werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/sportlicher-jahresausklang-im-althoff-stadion/