Souveräner Heimsieg

Im letzten Spiel der Hinrunde zeigte die SG Welper die beste Leistung der Saison. Mit dem souveränen 87:62 – Heimsieg gegen den Mitaufsteiger SV Fortuna Hagen kann die SGW selbstbewusst in die Rückrunde gehen.

Wieder einmal war es kein guter Start der SG Welper. Nach zwei Spielminuten lagen die Grün-Weißen 0:7 zurück, aber diesmal blieb Welper unbekümmert und setzte mit einem „Dreierregen“ ein deutliches Statement. Vier 3-Punkte-Würfe in Folge von Meichsner, Schmale und Schmischke brachten nicht nur eine 12:8 – Führung, sondern waren auch ein deutliches Zeichen an den Gegner, dass Welper bei diesem Spiel „on fire“ war. Grade aus der Distanz gab sich die SGW keine Blöße und versenkte im weiteren Verlauf des ersten Viertels zwei weitere Dreier. Die 29:13 – Führung schockte die Gäste, die bereits anfingen mit sich selbst zu hadern.

Im zweiten Viertel stellte die Fortuna ihre Verteidigung auf Manndeckung um. Welper brauchte zwei, drei Minuten um sich darauf einzustellen, hatte aber anschließend keine Probleme sich auch Mann gegen Mann durchzusetzen. Das Spiel war im zweiten und dritten Viertel nahezu ausgeglichen. Welper sorgte dafür, dass die Gäste aus Hagen nicht nochmal entscheidend ran kamen, weil die Grün-Weißen immer die passende Antwort hatten. „Wir haben heute sehr variabel gespielt und hatten diesmal keine Schwächephasen im Spiel“ zeigte sich Spielertrainer Ronnie Schmale zufrieden. In der Tat, zeigte die SGW die ganze breite des Basketballspiels. Gute Verteidigung und sehr gute Reboundarbeit führten zu einfachen Schnellangriffen. Verteidigten die Gäste den Raum wurde aus der Distanz eingenetzt. Und auch Mann gegen Mann behielt Welper die Nerven und zeigte einen guten Zug zum Korb. Rundum ein gute Vorstellung der SG Welper.

Zu Beginn des letzten Viertels legte die SGW einen 12:0 – Lauf hin und dominierte das Spiel nach Belieben. So ging das Schlussviertel mit 25:13 ähnlich deutlich, wie das erste Viertel, an die Hausherren und verbuchten damit den vierten Sieg in der laufenden Saison.

Welper beendet die Hinrunde auf dem achten Tabellenplatz und hat nun drei Siege Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Die Rückrunde beginnt gegen ein Topteam aus der Bezirksliga. Der Tabellenzweite, TG Voerde, gilt als Aufstiegsaspirant und wird am Sonntag, den 2.2.2014, als Favorit in die Partie gehen. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Es spielten: Meichsner (24 Punkte/2 Dreier), Stricker (16), Schmischke (14/4), Schmale (11/2), Löschner (8), Çalti (6), Jung (6), Widera-Trombach (2).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/souveraener-heimsieg/