SG Welper siegt mit sehr viel Mühe

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
24. März, Julian Resch

SG Welper – DJK Arminia Bochum II 2:0

Auch wenn die Sportgemeinschaft Welper gegen die DJK Arminia Bochum II mit 2:0 gewann, war Trainer Wolfgang Westerkamp alles andere als zufrieden mit der Vorstellung seines Teams.

„Es war eigentlich schon eine Frechheit gegenüber dem Welperaner Publikum, so eine erste Hälfte zu präsentieren“, sagte Westerkamp. „Es war richtig schlecht.“ Welper hatte sich vor dem Spiel vorgenommen, flach und schnell über die Flügel zu agieren. Das passierte allerdings so gut wie gar nicht. Mit einem 0:0 gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht ging es dann in die Kabine. „In der zweiten Hälfte wurde es dann besser. Nicht gut, aber besser“, so Westerkamp.

Die Welperaner kamen dann auch endlich zu guten Möglichkeiten, doch diese nutzten Semih Inci und Emmanuel Nwosu nicht. In der 68. Minute war es dann der Routinier Artur Grzona, der seine Mannschaft in Führung schoss. Und auch am erlösenden 2:0 war Grzona maßgeblich beteiligt. Er setzte sich im Strafraum gut durch und wurde dann, weil es anders nicht mehr möglich war, ihn vom Ball zu trennen, gefoult. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Nwosu relativ frech. Nwosu spekulierte darauf, dass der Bochumer Keeper in eine Ecke springt, und schoss flach in die Mitte. Zum Glück für ihn ging sein Plan auf, und der Ball rollte über die Torlinie ins Netz.. Das war dann auch der Schlusspunkt in dieser Partie. „Das war heute wirklich keine gute Präsentation von uns“, sagte Wolfgang Westerkamp.

Tore: 1:0 Artur Grzona (68.), 2:0 Emmanuel Nwosu (82., FE).
SGW: Michel, Hoppen (46. Voß), Weutke, Yildirim, G. Amade, Claus, Ricardo (88. Mitrakakis), Inci (80. Cenk), Nwosu, Grzona, Krischer.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/sg-welper-siegt-mit-sehr-viel-muehe/