SG Welper gut aufgestellt beim Indeland Triathlon

Beim Indeland Triathlon im rheinischen Braunkohlerevier sind die Triathleten der SG Welper gut aufgestellt.

Neben dem Liga Team, das sich berechtigte Hoffnungen auf eine gute Plazierung über die Kurzdistanz (1,5 KM Schwimmen, 40 KM Rad und 10 KM Laufen) machen darf, gehen Thomas Wagner, Berthold Janzen und Jörg Hillebrand über die Mitteldistanz (1,9 KM Schimmen, 90 KM Rad und 20 KM Laufen) an den Start.

Ausserdem werden Kathrin Linke, die bereits Wettkampf Erfahrungen sammeln konnte und als Triathlon Neuling Nadia Edling die Volksdistanz in Angriff nehmen. Edling als erfahrene Schwimmerin und routinierte Wettkampf Teilnehmerin hat bereits beim Swim&Run in Hattingen mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie auch hervorragend mit der Herausforderung mehrerer Sportarten gut klarkommt. Insbesondere beim Schwimmen wird sie sich behaupten können.

Nachdem der letzte Liga Wettkampf in Bonn aufgrund der Wasserlage im Rhein als Duathlon stattfinden musste, freuen sich die starken Schwimmer des Liga Teams darauf, im Wasser wieder ihre Stärken ausspielen zu können.

Für Hillebrand wird es die erste Mitteldistanz überhaupt sein, so dass zunächst gesund ankommen als Zielvorgabe steht. Für Janzen ist es der letzte Formtest, bevor er im Juli bei der Challenge Roth über die Langdistanz starten wird.

Der Routinier Wagner freut sich ebenfalls auf die anspruchsvolle und abwechslungsreiche Strecke im Schatten des Braunkohle-Abbaus.

Mit Gonzalo Gonzales und Janina-Kristin Götz werden zwei weitere erfahrene Starter aus Hattingen an der Startlinie der Mitteldistanz stehen. Beide konnten bereits mehrere Langdistanzen erfolgreich beenden. Insbesondere mit Götz wird die SG Welper auch auf dieser Distanz mit herausragenden Schwimmleistungen vertreten sein.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/sg-welper-gut-aufgestellt/