Seung-Man Hong wird neuer Trainer der SG Welper

Ein bekannter Hattinger Fußballexperte steht ab Juli an der Seitenlinie der Bezirksliga-Elf. Er war nicht nur bei Welper begehrt.

Er ist ab Juli Cheftrainer bei der SG Welper: Seung-Man Hong. Foto: Hendrik Steimann

Die Fußballer der SG Welper haben einen neuen Trainer für die neue Saison gefunden: Seung-Man Hong wird Nachfolger von Thorsten Kastner, der sich dem Liga-Konkurrenten TuS Heven anschließt.

Der neue Mann an der Seitenlinie ist kein Unbekannter in der Hattinger Fußballszene. Bis November 2018 trainierte er noch den TuS Hattingen, seitdem pausiert er. „Ich freue mich, dass ich mich erneut einem Hattinger Verein anschließen kann. Für mich stand fest, dass ich ab dem Sommer wieder als Trainer einsteigen möchte“, sagt er zu seinem Engagement ab Juli. In den vergangenen Wochen hat er sich bereits als regelmäßiger Zuschauer auf der Gartenstadt-Hüttenau-Sportanlage an der Marxstraße einen Eindruck von der Bezirksliga-Mannschaft gemacht.

Wunsch: Oben mitspielen

„Für mich ist es wichtig, dass der Verein eine klare Ausrichtung hat und die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit bei der SG Welper gegeben ist“, sagt Hong, der Inhaber der DFB-Elite-Jugend-Lizenz  (ehemals B-Leistungsfußball) ist. Ziele formuliert der Trainer mit südkoreanischen Wurzeln in der Regel nicht nach außen, merkt aber an: „Ich möchte immer mit jeder Mannschaft oben mitspielen.“

Hong war begehrt, hatte neben der SG Welper noch weitere Anfragen. Für den Fußball-Vorstand ist er eine sehr gute Wahl, bereits vor zwei Jahren war er neben Thorsten Kastner ein Wunschkandidat. „Er kann gut mit den Spielern umgehen und hat ein hohes Fachwissen, außerdem ist er sehr ehrgeizig und arbeitet akribisch. Die Vorgespräche waren sehr gut, dabei haben wir bereits über Konzepte gesprochen“, sagt Geschäftsführer Dino Carrafiello.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/seung-man-hong-wird-neuer-trainer-der-sg-welper/