Schwimmerinnen beenden zweite Bundesliga auf Platz eins

Nach den Endkämpfen hat die zweite Mannschaft der SG Ruhr ihren Spitzenplatz in der zweiten Bundesliga West verteidigt. In der Gesamtwertung liegen sie damit auf Platz fünf. Dana Volmerhaus knackt erneut den Vereinsrekord über 200m-Lagen.

Dana VolmerhausDa freute sich Kati Hämmerich. Denn ihre Schützlinge haben soeben einen riesen Erfolg erzielen können und das Saisonziel damit erreicht. Unter den ersten Drei sollte die erste Damenmannschaft landen. Die zweite Mannschaft hat ihr Saisonziel ebenfalls geschafft. Sie landete auf dem neunten Platz und konnte damit die Klasse sichern. Der direkte Wieder-Abstieg wurde verhindert.

Im Endkampf in Bochum Linden konnte die erste Mannschaft um Britta Koiky, Annika Meister und Dana Volmerhaus mit 1238 Punkten Vorsprung gewinnen. Insgesamt belegen sie damit im direkten Vergleich aller drei Staffeln der zweiten Bundesliga den fünften Platz. Von 36 Mannschaften. Dana Volmerhaus konnte sich selber dabei erneut toppen. Auf den 200m-Lagen verbesserte sie ihren aufgestellten Vereinsrekord der Vorwoche um etwas mehr als ein Zentel auf 2:20,32 Minuten. Mit dieser herrausragenden Einzelleisung konnte sie ihrer Mannschaft auch gleichzeitig einige Punkte im Kampf um die Endplatzierung in der Liga einbringen.

Karina Krüger und Franziska Meister hatten für die zweite Damenmannschaft Anteil am Nicht-Abstiegder SG Ruhr. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen erschwammen sie nach kurzfristigem Rückstand wertvolle Punkte in ihren Disziplinen und ließen die Konkurrenz am Ende mit 123 Punkten hinter sich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/schwimmerinnen-beenden-zweite-bundesliga-auf-platz-eins/