Schwimmer trainieren mit neuartigem Schnorchel

Trainingsgerät ermöglicht optimalen Luftaustausch im Vergleich zu Vorgängermodellen. Dabei wird nicht nur die Atmung verbessert.

Lasse Dumke mit dem neuen Trainingsgerät. Foto: Dominik Vogel

Lasse Dumke mit dem neuen Trainingsgerät. Foto: Dominik Vogel

Mit einem neuen Trainingsgerät sind unsere Schwimmer nun im Wasser unterwegs. Der innovative Schnorchel, AMEO Powerbreather, ermöglicht unseren Aktiven im Training volle Konzentration auf ihre Technik. Sie müssen dabei den Fokus nicht auch noch auf die Atmung legen.

Wurde sonst nach maximal 20 Minuten der Gebrauch des herkömmlichen Ein-Kanal-Schnorchels wegen des schlechten Luftaustauschs beendet, so ist nun durch die zwei getrennten Kanäle erstmals sichergestellt, dass auch nur unverbrauchte trockene Luft eingeatmet wird.

Ein Verschlucken durch eingetretenes Wasser – unter anderem bei den Rollwenden – wird durch die besondere Ventiltechnik verhindert. Insgesamt wird dadurch die Leistungsfähigkeit gesteigert und der Trainingseffekt um ein Vielfaches erhöht.

Das Risiko von Übelkeit und Kopfschmerzen bis hin zur Benommenheit durch das Einatmen der sich noch im Schnorchel befindlichen sauerstoffarmen Ausatemluft soll laut Hersteller vermieden werden. Ein weiterer Vorteil: der neuartige Schnorchel passt sich an jede Kopfform an. Praktisch!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/schwimmer-trainieren-mit-neuartigem-schnorchel/