Schwimmer halten sich in der 2. Bundesliga

Die ersten Mannschaften der Herren und Damen haben den Wettkampf in Gelsenkirchen auf vorderen Plätzen beendet.

Beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) der 2. Bundesliga schnitten die beiden teilnehmenden ersten Mannschaften der SG Ruhr mit Beteiligung der SG Welper erfolgreich ab. Die Mannschaft der Frauen, die erst im Vorjahr aus der Oberliga West aufgestiegen war, erkämpfte sich im Zentralbad Gelsenkirchen mit tollen Leistungen gleich einen ausgezeichneten dritten Platz in der höheren Klasse. Dabei lag sie knapp vor dem Vierten, der SG Gladbeck/Recklinghausen.

Carla Pieper. Foto: Christoph Fries

Für die SG Welper starteten Carla Pieper (Jahrgang 2002) und Dana Volmerhaus (1997). Carla Pieper übernahm drei Strecken für ihre Mannschaft, jeweils im Freistil: 200, 400 und 800 Meter. Die Freistilstrecken werden bei dem Wettkampf als einzige über alle Distanzen geschwommen. Dana Volmerhaus wurde für ihre Paradedisziplin Schmetterling auf 100 und 200 Meter eingeteilt und schwamm zudem noch 200-Meter-Lagen.

Lasse Dumke übernimmt Schmetterling-Strecke

Die Mannschaft der Männer konnte sich oben im Mittelfeld behaupten und kletterte im Verlauf sogar noch auf den vierten Platz. Mit der Abstiegszone hatten unsere Teams daher nichts zu tun. Bei den Herren war von der SG Welper Lasse Dumke im Wasser. Er schwamm in den zwei Durchgängen einmal seine Spezialstrecken 100- und 200-Meter-Rücken sowie 200-Meter-Lagen und 200-Meter Schmetterling.

„Die 200-Meter-Lagen haben sonst immer gut bei mir geklappt, die Schmetterling-Strecke war für mich selbst auch überraschend. Ich bin beim Caroliencup in Langendreer bin ich sie auch geschwommen und war schnell. Bei der DMS ist man aufgrund der Stimmung immer noch etwas schneller, also habe ich mir die Strecke dort auch zugetraut“, sagte Dumke, der in Gelsenkirchen nach 2:08,59 Minuten anschlug.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/schwimmer-halten-sich-in-der-2-bundesliga/