Schwimmen: Fünfte Damenmannschaft verpasst den Aufstieg knapp

In der Bezirksklasse landete das Team am Ende auf Platz zwei, aber nur der Erstplatzierte durfte aufsteigen. Die vierte Herrenmannschaft landete mit Rang drei ein gutes Ergebnis. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte startete eine sechste Damenmannschaft, die mit Platz sieben ebenfalls überzeugte.

 

Paula Marie Schaan

Paula Marie Schaan

Bezirksklasse Südwestfalen – Damen:
Zwölf Teams starteten in Dortmund in das Rennen um den Aufstieg. Um den Absteig musste sich keiner sorgen, da die Bezirksklasse die niedrigste Liga des Schwimmverbandes NRW ist. Die fünfte und erstmals eine sechste Damenmannschaft der SG Ruhr gingen dabei auch an die Startblöcke.

Die fünfte Mannschaft fasste den Aufstieg ins Visier, der allerdings nur einem Team zugesprochen wurde. Und das war nach 26 spannenden Rennen nicht die SG Ruhr, sondern der SSC Hörde, der gewissermaßen den Heimvorteil nutzte. Die Mädels um SG-Welper-Schwimmerin Paula Marie Schaan (Jahrgang 2000) erreichten mit 9758 Punkten nur den zweiten Platz und versuchen ihr Glück im nächsten Jahr noch mal.

Lennart Jorczik

Lennart Jorczik

Die neue Schwimmmannschaft präsentierte sich dafür sehr stark und landete am Ende auf Rang sieben im Mittelfeld. Durch sie sechste Mannschaft konnten viele Nachwuchsschwimmerinnen Wettkampfpraxis sammeln. Aus den Welperaner Reihen waren das die Schwestern Lara und Luzie Kindermann (Jahrgang 2001 bzw. 2002) und Carla Pieper (Jahrgang 2002).

 

Bezirksklasse Südwestfalen – Herren:
Die Jungs beendeten den Wettbewerb auf einem guten dritten Platz mit insgesamt 8204 erreichten Punkten. Die fitten Schwimmer zeigten dabei eine besonders starke Leistung: aus unseren Reihen toppte etwa Mika Dumke (Jahrgang 2001) viermal seine persönliche Bestzeit und Lennart Jorczik (Jahrgang 1999) verbesserte seine Bestzeit über 200m-Schmetterling auf 2:58,27 Minuten, womit er zum allerersten Mal unter drei Minuten schwamm. Von der SG Welper war zudem Yannik Recker im Becken.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/schwimmen-fuenfte-damenmannschaft-verpasst-den-aufstieg-knapp/