Schwimm-Nachwuchs in Berlin mit ersten Erfolgen

Mit Lasse Dumke, Luzie Kindermann und Katharina Fries sind drei unserer Schwimmer bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften dabei. Vom Kooperationspartner, der SG Ruhr, starten sieben weitere Schwimmer. Es gab sogar schon erste Medaillen.

Wer, wenn nicht er? Diese Frage könnte man sich stellen, wenn die Siegerliste veröffentlicht wird. Denn Lasse Dumke hat in den vergangenen Monaten eine eingebaute Medaillengarantie. So hat er bereits jetzt schon wieder am ersten Wettkampftag einen grandiosen Sieg eingeschwommen. In seinem Jahrgang (1998) auf 100-Meter-Rücken. In 57,38 Sekunden erreichte er das Ziel als Erster. Mit der Zeit unterbot er sogar ganz knapp den von ihm erst vor Kurzem aufgestellten neuen Vereinsrekord. Am zweiten Wettkampftag landete er in der offenen Wertung über 100-Meter-Rücken auf Platz vier. Über 200-Meter-Lagen meldete er sich am zweiten Tag ab nach dem Vorlauf für das Finale ab.

Für die SG Ruhr, mit der die SG Welper nun kooperiert, sind ebenfalls einige Nachwuchsschwimmer in Berlin. Eine davon hat ähnlich wie Lasse Dumke momentan einen echten Lauf: Michelle Pschuk. So sicherte sie sich auch schon wieder einen Titel, über 50-Meter-Brust. Am zweiten Wettkampftag erreichte sie über 200-Meter-Brust den achten Rang.  “Das ist schon ein Ereignis”, freute sich Trainerin Kati Hämmerich über die ersten hervorragenden Ergebnisse.

DJM Schwimmen 2016 Mannschaft

Die Mannschaft der SG Welper und SG Ruhr, die in Berlin startet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/schwimm-nachwuchs-in-berlin-mit-ersten-erfolgen/