Said Benkarit verlässt die SG Welper

Der Offensivspieler ist der vierte Abgang der ersten Mannschaft. Er schließt sich nach einem Jahr an der Marxstraße dem klassenhöheren SV Burgaltendorf an.

Said Benkarit. Foto: Hendrik Steimann

Die Fußballer der SG Welper müssen die kommende Saison ohne ihren Offensivspieler Said Benkarit planen. Der 23-Jährige verlässt den Verein nach einem Jahr wieder. Ihn zieht es zurück in seine Heimat, denn Benkarit ist in Essen aufgewachsen. Als Ziel hat er sich den in der Landesliga spielenden SV Burgaltendorf ausgesucht.

Bei der SG Welper kam der ehemalige U17-Nationalspieler in 24 Einsätzen auf 15 Tore, hatte aber während der abgelaufenen Spielzeit immer mal wieder Probleme mit seiner Patellasehne. Daher blitzte sein Potenzial nur selten auf, etwa in den beiden Derbys gegen den TuS Hattingen, an deren Sieg Benkarit jeweils einen entscheidenden Anteil hatte.

Abgang schätzt die Mannschaft sehr

Ich verlasse die SG Welper, was mir schwer fällt. Ich habe mich mit allen gut verstanden, sehr gut sogar“, sagte Benkarit. Er wünscht seiner Ex-Mannschaft eine gute Zukunft: „Die Mannschaft hat einen tollen Charakter. Wenn sie ihn auf dem Platz zeigt, wird sie ihre Ziele erreichen.“

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/said-benkarit-verlaesst-die-sg-welper/