Rhein-Ruhr-Marathon 2020 – „Homerun“

Der diesjährige Rhein-Ruhr-Marathon wurde aus bekannten Gründen offiziell abgesagt, konnte aber inoffiziell als „Homerun“ privat absolviert werden. Die Sportler, die dabei mitmachen wollten, bekamen ihre Startnummer nach Hause geschickt, und liefen die jeweilige Distanz am Renntag auf einer beliebigen Strecke alleine. Nach Einsendung eines Beweisfotos mit Startnummer erhielten sie dann Urkunde, Finisher-Medaille und T-Shirt nach Hause geschickt.
Insgesamt machten dabei weltweit (sogar in Singapur wurde mitgelaufen) über 2000 Athleten mit, so dass die Veranstalter das Minus in der Kasse fast ausgleichen konnten.

Sigrid und Oliver Paff

Auch Sigrid und Oliver Paff von den Triathleten der SG Welper haben mitgemacht, obwohl sie eigentlich die Original-Halbmarathon-Stecke in Duisburg angehen wollten. Sie liefen gemeinsam die 21,1 km um den Baldeneysee, und absolvierten die Distanz entspannt, und mit viel Freude in 2 Stunden und 7 Minuten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/rhein-ruhr-marathon-2020-homerun/