Erster Praxistest für junge Basketballer

Am vergangenen Wochenende war es soweit. Die Basketballer der SG Welper konnten nach einigen Jahren wieder eine Jugendmannschaft auf das Parkett schicken. Die U16-Mannschaft gab ihr Debüt auf dem Vorbereitungsturnier der TG Voerde in Ennepetal.

Nervös waren die jungen Nachwuchsbasketballer vor ihrer ersten richtigen Basketballpartie unter nahezu regulären Bedingungen. 2 mal 10 Minuten durchlaufende Zeit, fliegende Wechsel, für jedes Foul ein Punkt für den Gegner, richtige Schiedsrichter und das Wichtigste: Gegenspieler im gleichen Alter.

Richtig los ging es dann in der ersten Begegnung gegen TV Gerthe (Oberliga). Zu sehen und zu spüren war, wie allesamt mit der Nervosität zu kämpfen hatten. Das Spieltempo und die Intensität waren hoch und es dauerte bis sich die Jungs der SG darauf eingestellt hatten. Der erste Korb der Grün-Weißen fiel spät in der ersten Halbzeit durch die Reuse – erzielt durch Markus Bartkus. Bis dato lagen die Welperaner schon ordentlich zurück. In der zweiten Halbzeit gewöhnte sich Welper an das Tempo und konnte im Angriff schon erste Akzente setzen. Am Ende ging die Eröffnungspartie gegen den Oberligisten aus Bochum mit 9:36 verloren, aber die Freude über das erste Spiel überwog.

In der zweiten Begegnung spielte die U16 schon ein wenig frecher auf, hatte aber am Ende gegen den Landesligisten aus Erfurt und späterem Turniergewinner nicht den Hauch einer Chance. Die Begegnung ging mit 51:8 an die Gäste aus Thüringen.

Spiel drei stand dann kurz vor einer Überraschung. Gegen den Gastgeber und Oberligisten aus Ennepetal zeigte die U16 von Trainer Ronnie Schmale und Torsten von der Heide ihre beste Partie. Eine frühe Führung und ein 3-Punkte-Wurf von Cord Hartbecke ließen Emotionen und Energien frei, sodass auch der Jüngste auf dem Feld, Linus Brandt seine ersten zwei Zähler der Karriere für sich verbuchen konnte. Welper machte eine richtig gute Partie. Konnte offensiv schnell spielen und fand immer öfter den freien Mann und auch defensiv war eine deutliche Steigerung zu sehen. In der Halbzeit führte man verdient mit vier Punkten Vorsprung. Leider reichte der Vorsprung nicht bis zum Ende der Begegnung. Der Oberligist hatte dann doch die nötige Erfahrung und die Cleverness die Partie in den Schlussminuten zu drehen und gewann am Ende mit 32:22.

In der letzten Begegnung war die Luft dann schon ein wenig raus. Gegen den TB Wülfrath war dann auch keine Überraschung mehr zu erwarten. Es wurde viel durchgewechselt, sodass alle Spieler genug Zeit auf dem Feld bekommen haben um Spielerfahrung für die anstehende Kreisligasaison zu sammeln. Auch diese Partie ging letztendlich mit 18:30 verloren, aber die am Ende des Turniers gewonnene Erfahrung kann der jungen Mannschaft keiner mehr nehmen. So sah das auch Trainer Ronnie Schmale, der die Praxiserfahrung in den Vordergrund schob: „Bei diesem Turnier ging es in erster Linie nicht um das Gewinnen oder Verlieren, sondern darum, Erfahrung zu sammeln. Sich an das Spieltempo zu gewöhnen und auch einfach mal zu schauen wie die anderen Mannschaften sich in verschiedenen Spielsituationen verhalten. Unser Team hat das richtig gut gemacht, weil wir hier auch als einzige Kreisligamannschaft angetreten sind. Alle anderen Teams spielen schon wesentlich länger Basketball und auf einem anderen Niveau, sodass sich unsere Jungs tapfer geschlagen haben und wir zuversichtlich in die Kreisligasaison gehen können“.

 

Die Kreisligasaison beginnt für die U16 am 13.09.2015 um 12 Uhr in Blankenstein gegen den BC Langendreer.

U16 Trainer: von der Heide, T., Nieddu, G., Hirsch, E., Ferrara, L., Brandt, L., Berghüser, J., Hartbecke, C., Antoni, M., Rademacher, M., Bartkus, M., Radtke, L., Trainer: Schmale, R. Foto: G. Brandt

Foto: G. Brandt

Endstand des Turniers:
1. USV Erfurt (Landesliga) 8:0 Punkte
2. TB Wülfrath (Oberliga) 6:2 Punkte
3. TV Gerthe (Oberliga) 4:4 Punkte
4. TG Voerde (Oberliga) 2:6 Punkte
5. SG Welper (Kreisliga) 0:6 Punkte

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/praxistest/