Makelose Hinrunde

Die erste Herren-Mannschaft steht nach dem 82:50-Sieg gegen die TuS Breckerfeld 4 weiterhin an der Spitze der Kreisliga.

Entscheidend war das zweite Viertel, das Welper mit 27:12 gewann. So baute die Heimmannschaft ihren Vorsprung bis zur Halbzeit bis auf 46:25 aus. Großen Anteil daran hatte die agressivere Verteidigung, die einige Ballverluste provozierte. Aber auch die erfolgreichen Drei-Punkte-Würfe von Sebastian Meichsner (17/3) und Daniel Schmischke (15/5) trugen dazu bei. Zusammen mit Topscorer Tim Stricker (22) und Center Holger Jung (9) bildeten sie die offensive Schlagkraft Welpers an diesem letzten Spieltag der Hinrunde.

Wenn auch Spielertrainer Ronnie Schmale mit einer voll besetzten Bank spielte und viel wechselte, war er zu Beginn nicht zufrieden. Einige Nachlässigkeiten in der Verteidigung ließen die Breckerfelder zu einigen Punkten kommen. So gab es zwar einige schöne Pässe zu sehen, aber eben auch ein paar Fehlpässe. Doch das erste Spiel nach den Weihnachtsferien nutzte Schmale auch dazu, um die Mannschaft wieder für die nächsten Spiele heiß zu machen.

Die nächste Aufgabe wartet am Dienstag, 22. Januar, um 19.30 Uhr in Gevelsberg.

Es spielten für die SGW:Stricker (22), Widera-Trombach (3), Köller, Meichsner (17/3), Müller, Klippstein (3), Jung (9), Keiderling, Schmale (3/1), Liedmann (6), Löschner (4), Schmischke (15/5).

Die Lage in der Liga

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/makelose-hinrunde/