Männer-Ballsportgruppe hält mit Hobby-Volleyballern mit

In der Halle der Erik-Nölting-Schule kam es zu einem Volleyball-Freundschaftsspiel. Dabei zeigten unsere Hobby-Ballsportler, dass sie Leistung bringen können.

Normalerweise gehen sie freitags ihrem Ballsport in der Halle nach. Zwar mit viel Ehrgeiz, aber nur zum Spaß. Jetzt hat die Gruppe von Übungsleiter Hendrik Steimann sich gemessen. Mit einem richtigen Gegner, wie im vergangenen Jahr schon einmal. Dieses Mal mit einem, der nur Volleyball spielt: mit der Mixed-Gruppe vom TV Hasslinghausen. Und unsere Männer machten dabei keine schlechte Figur – am Ende hieß es nur 2:3 aus Welperaner Sicht.

Unsere Männer in der Verteidigung. Fotos: Ronny Engler

Fünf Sätze spielten die beiden Gruppen aus. Dabei wurde schon beim Aufwärmen und gemeinsamen Einschlagen sichtbar, dass die Gäste das Volleyballspiel beherrschen. Für unsere Männergruppe von daher eine Herausforderung, die sich gerne annahm – auch um zu sehen, wo sie eigentlich steht. Auf dem Feld im Gegensatz zum Gegner manchmal ohne System, wenn nur instinktiv auf den Positionen, die in einer richtigen Taktik eingenommen werden. In Grundzügen können die Welperaner Volleyball spielen und manchmal auch den einen oder anderen Kniff einbauen. Aber der Unterschied zum Vorgehen der Haßlinghauser war sichtbar.

Erfolgreiche Aufschlagserie und Satzgewinn in der Verlängerung

Dennoch: die große Stärke unseres Teams ist das Dagegenhalten und die Kondition, da sonst mit Basketball, Fußball oder Hockey auch schnelle Laufspiele anstehen. Und ein bisschen Technik haben unsere Männer auch. Deshalb machten sie ihre Punkte. Vor allem durch Aufschläge punktete die SG Welper einige Male in Serie. Dafür war die Absicherung bei gegnerischen Angriffsschlägen teilweise nicht ganz so gut. Dazu kamen ein paar ungenaue Bälle, die Punkte kosteten.

Wille und Leidenschaft gehören zu den Grundelementen des Sports, den unsere Männer leben. Das zeigten sie in einem Satz, in dem es kurz vor Ende 21:24 aus Welperaner Sicht stand (beim Volleyball läuft ein Satz bis 25). Den Matchball der Haßlinghauser wehrte unsere Truppe ab, glich aus und holte die zwei entscheidenden Punkte zum 26:24-Sieg im Satz (weil ab 24:24-Gleichstand immer mit zwei Punkten Unterschied gewonnen werden muss).

Hendrik Steimann.

Chance auf eine Revanche im Rückspiel

Auch wenn die Volleyballer aus Sprockhövel am Ende knapp gewannen, senkten unsere Spieler nicht die Köpfe. Im Gegenteil. „Es hat Spaß gemacht. Es war für uns mal was anderes. Und wir haben gesehen, dass wir als Hobbygruppe gar nicht schlecht sind, wenn es wirklich um Leistung geht“, sagte Hendrik Steimann zum Auftritt seiner Gruppe. Die wurde bereits zum Rückspiel nach Haßlinghausen eingeladen – eine Revanche ist also möglich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/maenner-ballsportgruppe-haelt-mit-hobby-volleyballern-mit/