Nibelungen Triathlon in Xanten

am 8.September neigt sich die Triathlon Saison 2013 bereits dem Ende zu.

Die Verbandsliga Süd im NRWTV wird die Saison über die Kurzdistanz beim Nibelungen Triathlon in der Römerstadt Xanten abschliessen.

Auch wenn ein Abstieg nicht mehr möglich ist, und ein Aufstieg in die nächsthöhere Liga als sehr unwahrscheinlich betrachtet werden darf, wird das Team der SG Welper noch einmal alles geben.

Es darf drauf gehofft werden, dass das Team bestehend aus

  • Andi Moch
  • Berthold Janzen
  • Tilmann Dumke und
  • Christoph Kreutzenbeck

bereits auf den ersten eineinhalb Kilometern Schwimmen in der Xantener Südsee ihre grosse Stärke ausspielen kann und einen Vorsprung über die 40 Kilometer lange, als windanfällig bekannte, Strecke weiter ausbauen und auf den letzten zehn Lauf-Kilometern ins Ziel bringen kann.

Andreas Moch, der im Sommer bei der Challenge im fränkischen Roth über die Langdistanz (Ironman) startete und ein Finisch unter zehn Stunden hinlegte, ist zuversichtlich in allen drei Disziplinen ganz vorne dabei zu sein.

Der zweite Roth Finisher aus dem Kreis der Welperaner wird ebenfalls in Xanten starten:
Bertold Janzen gibt sein Debüt in der Verbandsliga und startet für den verletzten Lorant Jeschina.

Auch Kreutzenbeck konnte zuletzt überzeugen.
Ganz im Gegensatz zu der flachen Strecke am Niederrhein absolvierte er den Allgäu Triathlon in Immenstadt und will die Kraft, die er zum Bezwingen der Berge nutzte, in Geschwindigkeit umwandeln.

Daneben werden auch im offenen Feld wieder Athleten der SG Welper an der Startlinie stehen.

Stefanie Fabian und Ralph Klein werden ebenfalls ihre Triathlon Saison 2013 hier beenden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/letzter-liga-wettkampf-der-triathleten/