Leistung beim WAZ-Pokal reicht nicht

Bei der 26. Auflage des beliebten Hallenturniers schaffen es unsere Jungs nicht über die Vorrunde hinaus, schlagen sich aber gegen höherklassige Teams achtbar.

Auch in diesem Jahr kamen unsere Fußballer beim WAZ-Pokal in der Glückauf-Halle in der Vorrunde nicht weiter. In der Gruppe C waren die Gegner zu stark und so belegte die SG Welper am Ende sogar den letzten Platz. Gegen den VfB Schwelm, den FC Wetter, Gastgeber TSG Sprockhövel und den RSV Hattingen gab es keinen einzigen Punkt. So schlecht hat Welper schon lange nicht mehr beim WAZ-Pokal abgeschnitten.

Tolga Dilek. Foto: Dino Carrafiello

Tolga Dilek erzielte im Turnier zwei Tore. Foto: Dino Carrafiello

Im ersten Match gegen Schwelm sah es zunächst gar nicht schlecht aus. Tolga Dilek brachte unser Team in Führung. Doch nach einem 1:3-Rückstand schaffte es Fabian Blumeroth nur noch, auf 2:3 zu verkürzen. Gegen den Bezirksligisten aus Wetter sah es ähnlich aus. Fabian Blumeroth egalisierte den 0:1-Rückstand. Doch danach zogen die Wetteraner davon. Wieder verkürzte Welper auf 2:3, diesmal traf Leo Claus, doch Wetter erzielte die letzten zwei Tore in der Partie.

Gegen die Mannschaft des Ausrichters rechneten sich die Schützlinge von Coach Wolfgang Westerkamp nur wenige Chancen aus. Dabei zeigten die aber auch wieder, dass sie in der Halle gar keinen schlechten Fußball spielten. Nur mit dem Verteidigen sollte es nicht so gut funktionieren. Die TSG war am Ende auch überlegen. Beim 2:5 verkürzte Hasan Varol zwischenzeitlich auf 1:2 und Tolga Dilek steuerte den zweiten Welperaner Treffer bei.

Im letzten Spiel gegen den RSV lief dann leider nicht mehr ganz so viel zusammen. Denn auch die Hattinger zeigten in der Halle keine ganz schlechte Leistung. Ärgerlich war allerdings, dass der RSV durch den 3:1-Sieg über unsere Jungs zu seinen drei einzigen Turniertreffern kam. Hasan Cenk hatte für uns zwischenzeitlich, na was wohl – wieder mal verkürzt. Verkürzen reicht aber nie, zum Ausgleichen oder Siegen fehlten die nötigen Mittel.

Für Welper spielten: Robin Lenz, Fabian Blumeroth, Tolga Dilek, Hasan Varol, Marvin Krischer, Leonard Claus, Hasan Cenk, Matthias Beutel, Florian Hoppen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/leistung-beim-waz-pokal-reicht-nicht/