Lasse Dumke wird dreimal Meister bei NRW-Meisterschaft

Lasse Dumke.

Lasse Dumke schnitt überragend bei den NRW-Meisterschaften ab.

Bei dem Wettkampf auf Landesebene hat die SG Welper über die SG Ruhr teilgenommen. Einige unserer Schwimmer kamen mit Edelmetall zurück nach Hattingen und bewiesen, dass sie in guter Form für die anstehenden Deutschen Jugendmeisterschaften sind.

Eine überragende Leistung brachte Lasse Dumke dabei zum Vorschein. Der 17-Jährige startete insgesamt fünfzehn Mal, schöpfte dazwischen aber immer wieder genug Kraft für seine nächste Strecke. Aller guten Dinge sind drei lautet ein bekanntes Sprichwort, was sich im Fall unseres Top-Talents ebenfalls anwenden lässt. Lasse wurde als Schwimmer aus dem Jungjahrgang auf drei Strecken Meister im Jahrgang 1997/98: Über 100-Mete- Rücken (59,58 Sekunden), 50-Meter-Rücken (27,81 Sekunden) sowie überraschend über 200-Meter-Lagen. Auf letzterer Strecke brach er mal wieder einen Vereinsrekord, der nun bei 2:12,30 Minuten liegt.

In den offenen Finalen über 50- und 100-Meter-Rücken konnte sich Lasse sogar noch mal steigern. Über 100 Meter bewies er sein gutes Stehvermögen und schwamm mit erstaunlichen 58,65 Sekunden einen neuen Vereinsrekord, was Bronze in einem starken und extrem engen Rennen bedeutete. Über 50 Meter wurde Lasse sogar NRW-Vizemeister. Er mobilisierte seine letzten Kräfte und gewann Silber in pfeilschnellen 27,27 Sekunden – nur 27 Hundertstel hinter Sieger Phillip Gruse (Jahrgang 1994) von der SG Bayer. Auch diese Zeit bedeutete Vereinsrekord für ihn.

Katharina Fries.

Katharina Fries.

Auch Katharina Fries (Jahrgang 2000) bewies ihre Qualitäten über die Rückenstrecken. In ihrem Jahrgang gewann sie Silber über 100-Meter-Rücken mit persönlicher Bestzeit in 1:08,31 Minute. Über 200-Meter-Rücken reichte ihre Zeit von 2:30,62 Minuten für Bronze im Jahrgang. Eine persönliche neue Bestzeit schwamm außerdem Luzie Kindermann (Jahrgang 2002) über 200-Meter-Schmetterling.

Auch bei allen Staffelwettbewerben trumpfte die Mannschaft der SG Ruhr in unterschiedlichen Besetzungen stark auf. Die beste Platzierung mit dem fünften Platz erreichte die Frauenmannschaft über die 4×100-Meter-Lagen. Als Welperaner Vertreterin stieg Dana Volmerhaus ins Wasser, gemeinsam mit ihren Kolleginnen Lea Kebrle, Michelle Pschuk, und Ann-Marie Jochum.  Die Männer landeten über 4×200-Meter-Freistil auf dem achten Platz. Lasse Dumke schwamm dabei zusammen mit Nicolas Kowalzcyk, Nicolas Jochum und Jonas Arndt. Über 4×100-Lagen der Mixed-Staffel erreichte die SG Ruhr mit Lasse Dumke, Michelle Pschuk, Dana Volmerhaus und Nicolas Jochum ebenfalls den fünften Platz.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/lasse-dumke-wird-dreimal-meister-bei-nrw-meisterschaft/