Kurze Hallenstadtmeisterschaft für die Fußballer

Nach der Gruppenphase scheidet die SG Welper aus. Dabei hätte es fast noch eine Sensation gegeben.

Drei Spiele, zwei Niederlagen. Das reicht nicht, um in die Endrunde der Hallenstadtmeisterschaft einzuziehen und so sparten sich unsere Jungs den zweiten Turniertag. Denn nach den Spielen in der Gruppe war klar, dass Welper nicht weiterkommen würde. Die einzige Chance bestand über die Wertung des besten Gruppendritten aus den beiden Vierer-Gruppen. Doch dabei zog die SG Hill eine Runde weiter.

Das Turnier begann für die Schützlinge von Wolfgang Westerkamp gar nicht mal so schlecht. Denn der erste Gegner, die DJK Märkisch Hattingen, war keine schwere Aufgabe. 4:1 hieß es am Ende für uns. Dann kam der FC Sandzak-Hattingen, mit dessen spielerischen Qualitäten in der Halle unsere Jungs nicht gerechnet haben. So unterlag unsere Fünf unerwartet mit 0:2. Eine ärgerliche Niederlage, die das Ausscheiden wohl vorzeitig zu besiegeln schien. Denn danach traf Welper nur noch auf die Sportfreunde Niederwenigern, gegen die man sich nur wenige Chancen ausrechnete.

Doch es kam nochmal ganz anders. Die Sportfreunde bewiesen zwar mal wieder, dass sie neben Fabian Lümmer auch noch eine ganze Reihe an guten Hallenspielern haben. Das allerdings nütze ihnen zunächst nicht viel, weil man auch auf dem kleinen Feld die Defensive nicht vernachlässigen sollte. Bei den Sportfreunden schlichen sich Fehler ein, so dass die SG Welper zweimal in Führung ging. Zwischendurch stand es 3:2 für uns. Doch dann drehten die Sportfreunde die Partie und gewannen am Ende 4:5. Schade, unsere Jungs hätten den Sieg sicherlich mehr verdient und wären dann auch in der Endrunde am Ball gewesen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/kurze-hallenstadtmeisterschaft-fuer-die-fussballer/