Kreismeister!

Die Basketballer der SG Welper haben es geschafft. Vorzeitig. Dank der Niederlage des Tabellenzweiten TGH Wetter II unter der Woche, reichte der SGW ein Sieg, um die Meisterschaft der Saison 2012/13 unter Dach und Fach zu bringen. Durch den 82:31 – Erfolg gegen TG Witten III sind die Welperaner drei Spieltage vor Ende der Saison nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen und der erste Aufstieg im Seniorenbereich ist perfekt.

Es war beileibe kein schönes Spiel, was die SG Welper am Sonntag vor heimischer Kulisse zeigte. Grade im ersten Viertel tat sich Welper schwer. Wie schon im letzten Auswärtsspiel war es hauptsächlich die schwache Trefferquote die Welper zu schaffen machte. „Die Verteidigung von Witten hat in der Zone sehr kompakt gestanden und haben uns aber dafür viele Räume außerhalb der Zone gelassen, aber wir hatten heute von außen keine gute Trefferquote“ erklärte Spielertrainer Schmale die schwachen ersten Minuten. Auch in der Verteidigung der Welperaner lief am Anfang nicht alles nach Plan, so konnte Witten in der fünften Minute mit 7:6 in Führung gehen. Es sollte die erste und einzige Führung der Gäste bleiben. Welper stellte in der Verteidigung um und spielte insgesamt schneller. Es folgte ein 11:0-Lauf in den nächsten fünf Minuten und eine 17:11- Führung zu Ende des ersten Viertels.

Der Rest der Partie ist schnell erzählt. Welper verteidigte weiter gut, provozierte viele Ballverluste und setzte sich durch einfache Fast-Break-Punkte weiter ab. Die Gäste aus Witten, die nur mit sechs Leuten angetreten sind, hatten gegen die kompakte Verteidigung der Welperaner keine Chance und verloren die folgenden drei Viertel mit 18:5, 26:9 und 21:6. Dennoch, so ganz zufrieden waren die Grün-Weißen mit dem Spielverlauf nicht. „Wir hätten heute eigentlich locker 100 Punkte erzielen müssen, aber wir waren wahrscheinlich in vielen Situationen schon zu frei, so dass wir bei den Würfen zu viel Zeit hatten zu überlegen und das ist in den meisten Fällen nicht gut“ kommentierte Schmale mit einem Schmunzeln und fügte direkt hinzu „aber das ist heute völlig egal, denn wir sind heute aufgestiegen und das zählt“.

Es spielten:
Meichsner (18), Köller (15), Schmale (10/2 Dreier), Calti (8), Liedmann (8), Schmischke (8/2), Rath (4), Widera-Trombach (4), Klippstein (3), Stricker (2), Wintgens (2), Keiderling

Nach den Osterferien muss der designierte Kreismeister am 14.04.2013 zum Tabellenfünften nach Haßlinghausen. Anpfiff ist dort um 18 Uhr.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/kreismeister/