Kanuten paddeln durch Hamburger Grachten

Dieses Jahr fuhren unsere Kanuten nicht wie die letzten Jahre mit ihren Wildwasserbooten in die Alpen, sondern mit Seekajaks genau in die andere Richtung, ins schöne Hamburg. Dort findet jedes Jahr die traditionsreiche Alster-Grachtenfahrt statt. Im diesem Jahr bereits zum 43. Mal und es wurden wieder mehrere hundert Paddler erwartet.

Die Kanuten auf der Alster.

Die Kanuten auf der Alster.

Die Grachten ist der niederländische Begriff für die unzähligen Wasserwege die durch die gesamte Innenstadt Hamburgs führen. Diese dienen den Hanseaten nicht wie früher nur als reine Transportwege, sondern auch als Erholungsgebiet und Sportrevier. Deshalb war es auch nicht verwunderlich, dass bei schönstem Sonnenschein nicht nur wir und andere hundert Paddler auf dem Wasser waren, sondern auch unzählige Segelboote, Ruderer und Stand-Up-Padler. Zudem beobachteten tausende Hanseaten neugierig das Treiben auf dem Wasser.

Die Grachtenfahrt begann für uns am 3. Oktober bereits um 09.30 Uhr am Kanuverein VfL 93 und führte uns zu Beginn durch die idyllischen Grachten entlang an schönen Gärten und großen Villen der Stadt Hamburg. Anschließend ging es auf der Außenalster und Binnenalster vorbei an unzähligen Seglern, Alsterschiffen und Ruderern bis mitten in die Innenstadt zur Schaartor-Schleuse. Dort hieß es dann erst einmal anstellen und warten, dass wir mit all den anderen Kanuten in die Schleuse kamen. Das erforderte zentimetergenaues Paddeln und enges Zusammenrücken. Es war so eng, dass kein Paddelblatt mehr ins Wasser passte und nach dem Schleusen das Chaos sich nur langsam wieder auflöste. Danach ging es in den Hamburger Hafen bis zum Dreimaster „Rickmer Rickmers“. Dort musste man aufpassen, dass man nicht von einen der vielen Fähren überfahren wurde und sicher wieder zurück zum historischen Nikolaifleets passte. Nach ca. vier Stunden und 23 Kilometer waren wir wieder am Kanuverein VfL 93 und waren uns sicher, dass wir bald wieder kommen würden.

Nach einer warmen Dusche und ordentlichen Stärkung ging es in die Hamburger Innenstadt, um uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten anzuschauen und einen schönen Abend im Herzen von Hamburg zu verbringen. Am nächsten Morgen besuchten wir schon früh den berühmten Fischmarkt und machten uns anschließend mit reichlich eingekauften Souvenirs wieder Richtung Heimat.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/kanuten-paddeln-durch-hamburger-grachten/