Junge Prinzessinen, Polizisten und Tiere erobern die Aula

Bunt ist es beim Kinderkarneval der SG Welper. Auf der Bühne präsentieren eigene Aktiven ein sportliches Programm. Auch die Gäste dürfen dabei spontan mittanzen.

Volle Aula: alle schauten gebannt zu den Aktiven auf der Bühne.

Eigentlich war der Startschuss für das erste jecke Treiben bei der SG Welper auf eine karnevalstypische krumme Zeit festgelegt. Moderatorin Haidy Sielaff eröffente die Feier für die kleinen Narren aber noch nicht um 15.11 Uhr. Denn da stand noch eine lange Schlange am Eingang, die hungrig auf ein lustiges Programm war. Verkleidet als ganz verschiedene Gestalten bahnten sich die Gäste den Weg in die Aula der Gesamtschule Welper. Am Ende waren es 380 Besucher, noch mehr als im vergangenen Jahr, als die Aula bereits gut gefüllt war.

Wie eng es wirklich war, zeigten die Kindertrauben, die sich während des Programms um die Bühne bildeten. Jeder wollte einen guten Platz, um von dort aus den Aktiven zuzusehen. Aber das war gar nicht so einfach. So rückten einige Frösche, Zauberer, Schmetterlinge und Piraten ganz nah zu den darbietenden Gruppen heran. Die zeigten viele tänzerische Elemente. Vor allem die ganz Kleinen bewiesen mutig, was sie innerhalb ihrer Turnstunden gelernt haben – wenn auch noch mit etwas Schützenhilfe ihrer Übungsleiter. So tanzten die Eltern-Kind-Turngruppen von Monika Kaps, Elke Fuhrmann und Kati Jakob munter und mit einem Grinsen im Gesicht zu leichten, aber gut einstudierten Bewegungen.

Spontaneinlage auf der Bühne mit den jungen Gästen.

Junge Jecken tanzen plötzlich spontan auf der Bühne

Unser Jazz-Tanz-Nachwuchs bunkerte die Bühne für seine Choreografien. Die Minis traten zum Beispiel mit weiß-orangenen Kleidern auf, drehten sich zur Musik und posierten vor sehr vielen gleichaltrigen Kindern. Manche der kleinen Gäste wollten sogar stellenweise mitwirken – weil das Programm ansteckte. Einmal durften sogar alle, die wollten, mit auf die Bühne. Eine Spontaneinlage, zu der Haidy Sielaff aufruf, weil eine unserer Gruppen noch etwas Zeit zum Ankleiden benötigte. Das nahm uns aber keiner der jungen Jecken übel – im Gegenteil: sie freuten sich, einmal selbst dort oben zu stehen.

Zu Besuch: der Holti.

Von dort rieselte es zwischendurch reichlich Kamelle. Und weise Worte vom Hattinger Jugendprinzenpaar, was gemeinsam mit Holti’s Tanzmariechen einlief und das Programm erweiterte. Auch Holti selbst ließ sich natürlich bei den vielen Kindern blicken. Manche der Verkleideten schauten gebannt auf das Maskottchen des Hattinger Karnevals. Aber dann natürlich wieder auf die Bühne, wo die Musik spielte – im wahrsten Sinne des Wortes. So wie zum Abschluss, als wie üblich das Lied “Wer hat an der Uhr gedreht?” das Ende einläutete. Auch, wenn einige noch gerne geblieben wären.

“Ich bin begeistert von der Zahl der Teilnehmenden. Schön war es natürlich, viele junge Mitglieder unserer SG Welper zu sehen. Daran sieht man, dass unser Verein Zukunft hat, vor allem im Karneval”, äußerte sich Karnevals-Organisator Michael Kreutz, der beim Kinderkarneval reichlich Unterstützung bei der Orgsanisation bekommt. Das macht Mut für die Feier des Gesamtvereins, zu der ein ähnlich großer Ansturm erwartet wird.

Die Jazz-Minis wirbelten über die Bühne.

Die Crazy Pinkies hatten Puschel mitgebracht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/junge-prinzessinen-polizisten-und-tiere-erobern-die-aula/