Jugendfußball: D1 wird auch noch Stadtmeister

Der goldene Jahrgang unserer Jugendspielgemeinschaft krönt die sehr erfolgreiche Saison. B-Jugend und E-Jugend holen sich den dritten Platz. Minis gewinnen alle Spiele.

A-Jugend

Beide Teams unserer JSG Welper-Blankenstein waren an der Waldstraße im Modus „Jeder gegen jeden“ am Ball. Insgesamt spielten fünf Teams um den Titel. Dabei landeten unsere beiden Mannschaften am Ende auf den Plätzen vier und fünf. Die A2 setzte sich vor die A1.

Klaus Klein. Foto: Hendrik Steimann

Kurios: Der A2 gelang im Turnier kein einziges Tor. Im internen Vergleich trennten sich die A1 und die A2 0:0, torlos endete auch die Partie der A2 gegen Hedefspor. Eine 0:1-Niederlage gab es jeweils gegen die Sportfreunde Niederwenigern und den TuS Hattingen. „Wir haben viele Schüsse vergeben, an den Pfosten, die Latte oder knapp vorbei“, sagte Trainer Klaus Klein, der mit dem 4-4-1-1 ein neues System testete. Die beiden Gegentore fielen seiner Auskunft nach aus Abseitsstellungen heraus.

B-Jugend

Trotz eines bislang schon sehr starken Aderlasses an Stammspielern hat sich die B-Jugend den dritten Platz beim Turnier gesichert. Sie war nachträglich noch in die Kreisliga B aufgestiegen und hat sich bis zum Ende der Saison gut präsentiert. An der Waldstraße spielte sie bestückt bzw. aufgefüllt mit einigen Spielern der A2, die noch in der B-Jugend eingesetzt werden dürfen. „Wir haben aber zu Beginn keinen guten Fußball gespielt, erst ab dem dritten Spiel“, sagte Trainer Vincenzo Bavaro.

C-Jugend

Da unsere C-Jugend aus personellen Gründen leider schon zum letzten Spieltag der Kreisliga B aus dem Spielbetrieb zurückgezogen werden musste, trat sie folglich auch nicht mehr bei der Stadtmeisterschaft an.

D-Jugend

Wenn unsere D1 irgendwo auftritt, müssen sich alle Gegner sofort in Acht nehmen. Denn oft geht es für sie nicht gut aus, weil der Meister und Pokalsammler zurzeit einfach einen Lauf hat und sehr gut harmoniert. So war es auch bei der Stadtmeisterschaft – wobei es diesmal Startschwierigkeiten gab.

Die Titeljäger: Die D1 hat den nächsten Pokal geholt. Foto: Farah Skubacz

„Wir haben in der Vorrunde unter unseren Möglichkeiten gespielt und haben lange gebraucht, um uns auf die Asche einzustellen. Wir waren unzufrieden“, sagte Trainer Robin Lenz, dessen Spieler gegen den TuS Hattingen II (1:0) und den SuS Niederbonsfeld (2:0) gewannen, 0:0 gegen die Sportfreunde Niederwenigern spielten und gegen die DJK Märkisch Hattingen 0:1 verloren. „Wir sind dann lauter geworden und haben an die Ehre appelliert“, gab Lenz einen Einblick in die Ansprache von ihm und Trainerkollege Tobias Wächter.

Ziel erreicht – D2 verabschiedet sich nach Vorrunde

Die half offensichtlich. Im Halbfinale gab es einen sicheren 2:0-Sieg gegen Hedefspor, der mit einer Leistungssteigerung einherging. Im Endspiel waren die Jungs dann endgültig im Turnier angekommen und spielten ihren gewohnt guten Fußball. Das erste gute Spiel war der Grund für den 1:0-Sieg gegen die Sportfreunde Niederwenigern und den nächsten Titel. „Es war das Ziel. Wir sind zufrieden, aber erst mit der Leistung ab dem Halbfinale“, sagte Lenz.

Die D2 spielte unterdessen keine große Rolle im Turnier. Sie wurde in die zweite Gruppe der Vorrunde zugelost und schied dort bereits aus. Einen Sieg gab es gegen DJK Märkisch (2:0), dann aber zwei Niederlagen: 0:1 gegen Hedefspor und 0:2 gegen Niederwenigern. „Die Leistung im ersten Spiel war noch gut, im zweiten ausgeglichen. Im dritten Spiel haben wir zu wenig Laufbereitschaft und zu viele Ballverluste gezeigt“, sagte Trainer André Schmidt.

E-Jugend

Die E-Jugendlichen freuten sich über Platz drei. Foto: Ilhami Güler

Mit dem dritten Platz verabschiedete sich unsere E-Jugend in die Sommerpause. Sie überstand die Vorrunde mit zwei Unentschieden, 0:0 gegen den TuS Hattingen und 2:2 gegen den SuS Niederbonsfeld. „Wir sind aufgrund des besseren Torverhältnisses weitergekommen“, erklärte Trainer Nico Niedereichholz. Allerdings setzte es im Halbfinale eine unglückliche 1:4-Niederlage gegen die Auswahl von Hedefspor. Den Trost gab es dann im kleinen Finale: Im Spiel um Platz 3 gewann die JSG 3:1 gegen Niederbonsfeld.

F-Jugend

In dieser Altersklasse gibt es noch keine offizielle Wertung in einer Tabelle, da der Spaß im Vordergrund steht. Doch natürlich entwickeln unsere jungen Wilden sehr viel Ehrgeiz und wollen so viele Tore wie möglich schießen – egal, ob F1, F2 oder F3. Unsere stärksten Jahrgänge haben sich allesamt stark an der Waldstraße präsentiert. Die meisten Spiele haben sie gewonnen.

Minis

Genauso wie in der F-Jugend zählen bei der Stadtmeisterschaft die Ergebnisse nicht, es gibt keine Wertung. Viele Tore sind im Turnier gefallen, jeder Spieler ging am Ende stolz mit einem Pokal nach Hause. So viel sei aber doch verraten: Wären die Partien nach Punkten gewertet gewesen, hätte unsere JSG dabei sehr gut ausgesehen, da sie alle Begegnungen gewonnen hat.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/jugendfussball-d1-wird-auch-noch-stadtmeister/