JSG-Spitzentrio bleibt auf Kurs

Unsere drei erfolgreichsten Jugendfußballteams haben am vergangenen Wochenende alle gewonnen. Die C-Jugend wurde allerdings von Platz eins abgelöst, weil der neue Tabellenführer ein besseres Torverhältnis aufweist.

E2-Jugend

Fußball-SymbolFür Furore sorgte unsere E2 bislang in der Kreisliga A, steht daher auch zu Recht an erster Stelle. Gegen die SG Linden-Dahlhausen wurde es für die Mannschaft von Peter Mrosewski und Robert Laube zum ersten Mal etwas enger. Mit dem 3:2-Sieg, der bereits in der Halbzeit besiegelt war, hatten unsere Kicker aber die Nase vorn.

Gegen die Spielgemeinschaft aus Bochum war in Ansätzen zu erkennen, wie schwer ein Fußballspiel sein kann, wenn der Ball zwar gut läuft, aber auch der Gegner sein Spiel aufzieht. Der schnelle Ball, der von beiden Seiten aus probiert wurde zu spielen, war in jedem Fall das Mittel zum Erfolg für unsere Talente, die stellenweise wieder einige schöne Angriffsversuche starteten. Dreimal gelangte der Ball dabei in sein Ziel. Die Gäste zeichnete wie auch andere Gegner unserer E2 ihre körperliche Präsenz aus, was ihnen aber nicht den erhofften Erfolg einbrachte. Denn da machte die JSG ihnen mit gepflegtem Fußball ein Strich durch die Rechnung.

D-Jugend

Den deutlichsten Sieg der bisherigen Saison hat unsere D-Jugend durch ein 15:2 gegen Weitmar Genclerbirligi geschafft. Bei dem Kantersieg der Elf von Hendrik Steimann und Wolfgang Wortmann waren es die beiden Gegentore, die das fast makellose Bild etwas verzerren. Denn insgesamt war Weitmar ziemlich schwach, bekam nie den nötigen Zugriff und zwischen den Bochumer Pfosten stand ein Schlussmann, der kaum Paraden zeigte. So hatten unsere Jugendlichen ein leichtes Spiel, kombinierten aber auch gut und sorgten so selbst für den Raum zum Abschluss.

Bereits nach zehn Minuten stand es 8:0 für die JSG, was dafür sorgte, dass auf beiden Seiten die Spannung etwas nachließ. Die Aktionen wurden etwas unsauberer, aber die eigene Abwehr klärte das, was in Richtung eigene Hälfte kam. Nur einen Freistoß und einen schnellen Angriff eben nicht. Doch zur Strafe schenkte die D-Jugend dem Gegner dafür eben Gegentreffer in zweistelliger Höhe ein. Jeweils einen Dreierpack schnürten Mattis Schmidt, Muhametali Akkan und Özcan Kilic. Doppelt traf Ömar Bagirovi, je einfach Sam Rietz, Niclas Bittner, Nicolas Loock sowie Debütant Maxim Vinocur.

C-Jugend

20150207_160934Den Kurs auf die Aufstiegsrunde hat auch unsere C-Jugend gehalten, ist allerdings aufgrund des besseren Torverhältnisses der Konkurrenz auf Platz zwei gerutscht. Dennoch bleibt das Team von Stelios Karidakis und Jochen Baatz punktgleich mit der DJK Adler Riemke. Der 6:0-Sieg über den TuS Kaltehardt war jedenfalls ein Fingerzeig in die richtige Richtung, auch wenn im Spiel sicherlich noch mehr möglich gewesen wäre. Denn es waren eigene Fehler im Mittelfeld, die die Wittener zu eigenen Angriffen einluden. Die Abwehr der C-Jugend hielt diesen aber Stand und ließ kaum etwas zu.

In der Vorwärtsbewegung agierten unsere Talente stellenweise gut, zeigten, dass sie das Verständnis für Kombinationsfußball aufbringen. Aus diesen Situationen heraus fielen dann auch die sechs Treffer. Mirco Scarlata und Simon Schnaubelt trafen doppelt, ein Tor gelang Barlosz Rupa und der Führungstreffer entstand durch ein Eigentor. Wenn sie gefordert waren, waren unsere Jungs zur Stelle. Auch die drei jüngeren eingesetzten Spieler, die gerade aus der D-Jugend zur Mannschaft gestoßen sind, fügten sich teilweise gut ein und tragen damit nicht nur zur Quantität sondern auch zur Qualität des Kaders bei.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/jsg-spitzentrio-bleibt-auf-kurs/