Janzen gut in Form beim Aasee-Triathlon

Berthold on the run

In diesem Jahr fand bereits die 30. Auflage des Aasee-Triathlons in Bocholt statt. Erneut konnten die Veranstalter “sold out” auf allen angebotenen Distanzen melden und so gingen bei sommerlichen Temperaturen zahlreiche Triathleten an den Start. Als erstes ging es für die Teilnehmer der Mitteldistanz (2 KM Schwimmen, 90 KM Rad, 20 KM Laufen) los, die in dem angenehm temperierten Aasee 2 1/2 Runden absolvieren mussten. Für den Welperaner Berthold Janzen fiel hier ebenfalls der Startschuss, der den Wettkampf als Generalprobe für die doppelte Distanz einen Monat später bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt nutzen wollte.
Bei seiner ungeliebten Auftaktdisziplin ging es Berthold darum, größeren Tumulten im Wasser aus dem Wege zu gehen und den Energieaufwand in Grenzen zu halten. Dies gelang. Nach etwas mehr als 38 Minuten kam er aus dem Wasser und wechselte aufs Rad. Hier fand er schnell seinen Rhythmus und konnte auf den 4x zu fahrenden Runden auf der flachen Bundesstraße 67, die eigens den Triathleten vorbehalten war, viele Plätze gutmachen. Beim abschließenden Lauf ging es nochmal darum, alle restlichen Reserven zu mobilisieren und den Wettkampf zu einem guten Abschluss zu bringen. So wie bei wahrscheinlich den meisten anderen Teilnehmern hinterließen die vorausgegangenen Disziplinen und das schwülwarme Wetter auch bei Berthold seine Spuren. Er konnte auf den 8 zu laufenden Runden nicht sein geplantes Tempo laufen, dennoch “sammelte” er einige weitere Mitstreiter ein und war schließlich nach 4:45:05 Stunden im Ziel. Dies bedeutete Platz 38 im Gesamteinlauf und Platz 10 in seiner Altersklasse.
Die Einzelzeiten (inkl. Wechsel) im Überblick:
Schwimmen: 38:35 Minuten
Rad: 2:32:59 Stunden
Laufen: 1:33:30 Stunden

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/janzen-gut-in-form-beim-aasee-triathlon/